Seiteninhalt
28.09.2021

Der Oberrhein spricht - Le Rhin supérieur discute

Grenzüberschreitendes Begegnungsprojekt des Oberrheinrats

Der Oberrheinrat ist ein grenzüberschreitendes Gremium bestehend aus Anrainer-Delegationen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Elsass und den Kantonen der Nordwestschweiz und nimmt politisch zu wichtigen regionalen Fragen Stellung, begleitet die Aktivitäten der Oberrheinkonferenz und unterstützt die gemeinsame Entwicklung in der Oberrheinregion. Mit dem Projekt "Der Oberrhein spricht - Le Rhin supérieur discute" sollen Menschen aus dem Oberrhein grenzüberschreitend vernetzt und zu politischen Diskussionen angeregt werden, nachdem aufgrund der Pandemiesituation seit dem Frühjahr 2020 solche Begegnungen deutlich schwieriger geworden sind.

Am Samstag, 23. Oktober, besteht die Möglichkeit, ein Gespräch mit einer anderen Person aus dem Oberrhein zu führen. Interessierte registrieren sich online und beantworten einen Fragebogen für die Grenzregion relevanten politischen Themen. Ein Algorithmus bildet im Anschluss Diskussionspaare. Anschließend organisieren die Teilnehmenden ihre Treffen selbst, in Präsenz oder auch per Videokonferenz. Teilnehmen könne alle, die mind. 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in der Oberrheinregion haben. Der Oberrhein umfasst die Südpfalz, Baden, die fünf Kantone der Nordwestschweiz Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Jura und Solothurn sowie das Elsass. Die gesamte Kommunikation ist zweisprachig Deutsch/Französisch gestaltet.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man unter folgendem Link: https://www.oberrheinrat.org/de/service/aktuelle-informationen/der-oberrhein-spricht.html