Sprungziele
Seiteninhalt
21.01.2022

Die Jugendfeuerwehr der Stadt Ettlingen gewinnt den Korksammelwettbewerb des Abfallwirtschaftbetriebs des Landkreis Karlsruhe

Rund 6.000 Kilogramm Flaschenkorken haben 111 Kinder- und Jugendgruppen im Landkreis Karlsruhe im Rahmen des diesjährigen Korksammelwettbewerbs des Abfallwirtschaftsbetriebs gesammelt. Das entspricht etwa 987.000 Stück. Die Jugendfeuerwehr der Stadt Ettlingen gewann mit einem Endergebnis von rund 50.250 Flaschenkorken. Die Stadtjugendwartin Simone Speck nahm den Siegerpokal stellvertretend für die Kinder und Jugendlichen entgegen. Es geht aber niemand leer aus: Für alle teilnehmenden Gruppen gibt es eine Belohnung für die Gruppenkasse, abhängig von der Sammelmenge.

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel lobt das große Engagement aller Mädchen und Jungen und gratuliert der Gewinnergruppe. „Schon das zweite Jahr in Folge mussten die Kinder und Jugendlichen aufgrund der Corona-Pandemie unter erschwerten Bedingungen am Wettbewerb teilnehmen. Umso schöner ist es, dass erneut so viele Gruppen mitgemacht haben und weiterhin einen wichtigen Beitrag zur Abfallverwertung leisten.“ Organisiert wird der Wettbewerb jedes Jahr vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe. Dieser bedankt sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Ein Dank gilt auch den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis, die den Wettbewerb mit ihren gesammelten Korken tatkräftig unterstützt haben.

Aus den gebrauchten Korken entstehen im Sinne der Abfallverwertung neue Produkte. Gleichzeitig wird Naturkork, ein natürlicher Rohstoff, gespart. Die Kinder und Jugendlichen werden mit ihrer Teilnahme dafür sensibilisiert, dass sich Abfälle wiederverwerten lassen, wenn sie sortenrein gesammelt werden. Gleichzeitig erfüllt der Wettbewerb einen sozialen Zweck: Die im gesamten Landkreis gesammelten Korken werden an die Hanauerland Werkstätten in Kehl-Kork gespendet, wodurch Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung gesichert werden können.