Seiteninhalt
16.08.2021

Europäischer Sozialfonds Plus »Investitionen in Beschäftigung und Wachstum«

Jetzt Förderanträge für 2022 stellen

Der Europäische Sozialfonds Plus (ESF Plus) fördert in der neuen Förderperiode 2021-2027 den sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalt in Europa und unterstützt künftig auch das europaweite Politikziel „Ein sozialeres Europa“. Im Mittelpunkt des ESF stehen Investitionen in Menschen. Mit seinen Mitteln sollen soziale Innovationen angestoßen und Förderbedarfe gedeckt werden, die nicht (allein) aus Mitteln des Bundes, des Landes und der Kommunen finanziert werden können.

Der ESF-Arbeitskreis des Landkreises Karlsruhe hat seine ESF-Strategie für das Jahr 2022 beschlossen. Für die regionalisierte Umsetzung des ESF Baden-Württemberg steht dem Landkreis Karlsruhe für das neue Förderjahr ein Mittelkontingent in Höhe von insgesamt 352.680 Euro zur Verfügung. Da das Budget geringer ausfällt als in der vorangegangenen Förderperiode, ist es erforderlich, sich auf die Schwerpunkte zu konzentrieren, die einer ESF Förderung besonders dringlich bedürfen.

Für die neue Förderperiode werden die Projektträger aufgerufen, Anträge entsprechend des spezifischen Ziels „Förderung der aktiven Inklusion mit Blick auf die Verbesserung der Chancengleichheit, Nichtdiskriminierung und aktiven Teilhabe sowie Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit, insbesondere von benachteiligten Gruppen“ einzureichen. Bewilligt werden können ausschließlich ESF Projekte, deren förderfähige Kosten mindestens 30 Prozent, höchstens aber 40 Prozent betragen.

Querschnittsziele sowie grundlegende Voraussetzungen für eine Förderung im ESF Plus sind „Gleichstellung der Geschlechter“, „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“, „Nachhaltigkeit im Sinnde des Schutzes der Umwelt und der Verbesserung der Qualität“, „Transnationale Kooperation“ sowie Einhaltung der „Charta der Grundrechte“.

Die ESF-Geschäftsstelle des Landkreises Karlsruhe weist darauf hin, dass Förderanträge für das Jahr 2022 bis spätestens 30. September 2021 bei der L–Bank (Schlossplatz 10, 76113 Karlsruhe) eingereicht werden müssen.

Nähere Informationen zur Antragstellung sind bis 30.09.2021 auf der Internetseite im Bereich "Amtliche Bekanntmachungen" und unter www.esf-bw.de abrufbar. Auskünfte an Projektträger im Landkreis Karlsruhe erteilt Ulrike Brunner vom Landratsamt Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 936 - 65360.