Sprungziele
Seiteninhalt
05.01.2022

Mit zwei weiteren Impfaktionen ergänzen die RKH Kliniken im Landkreis Karlsruhe das umfangreiche Impfangebot

Den Einwohnerinnen und Einwohnern Impfungen zu ermöglichen, hat im Landkreis Karlsruhe weiterhin hohe Priorität. Daher gibt es in den RKH-Kliniken des Landkreises erneut Impfaktionen. Auch in den vier Impfstützpunkten Bruchsal, Bretten, Graben-Neudorf und Ettlingen sind noch zahlreiche Termine buchbar.

In der Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal stehen am Samstag, 8. Januar,
qualifizierte Impfteams bereit, in der Rechbergklinik Bretten ist das eine Woche später am Samstag, 15. Januar, der Fall. Es wird jeweils in der Zeit von 9 bis 14 Uhr geimpft. Angeboten werden sowohl Erst- und Zweit- wie auch Boosterimpfungen.
Zur Verfügung stehen die Impfstoffe von Moderna für Impfwillige ab 30 Jahren und von BioNTech für alle unter
30-Jährigen.


Wer das Angebot der RKH-Kliniken in Anspruch nehmen möchte, kann über die Internetseite des Landkreises Karlsruhe unter www.landkreis-karlsruhe.de/coronavirus und die dort verlinkte Übersichtskarte der Impfmöglichkeiten mit einem Klick auf die jeweilige Klinik einen Termin auswählen und buchen. Auf dieser Karte sind auch die Impfangebote der vier Impfstützpunkte in Bruchsal, Bretten, Graben-Neudorf und Ettlingen sowie viele örtliche Impfaktionen des Landes, der Kommunen und der Ärzteschaft zu finden.

Eine Impfung in den RKH-Kliniken ist an den beiden Terminen im Januar zwar auch ohne Termin möglich, mit Wartezeiten ist dann aber zu rechnen. Voraussetzung ist es zudem, dass der Aufklärungs- und Anamnesebogen in doppelter Ausfertigung ausgefüllt und mitgebracht wird. Dieser kann auf der Internetseite unter https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html heruntergeladen werden. Während der Impfaktionen ist das Parken in den RKH-Kliniken von 8.30 bis 14.30 Uhr kostenlos.