Seiteninhalt
13.02.2020

Bewegungspass fördert Motorik und Bewegungsfreude von Kindergartenkindern

24 Übungsleiterinnen und Übungsleiter erstmalig zertifiziert

In den letzten Jahren haben motorische Auffälligkeiten bei Kindern besorgniserregend zugenommen, gleichzeitig hat die Bewegungsfreude auffallend abgenommen. Dem kann der Bewegungspass abhelfen, der mit Unterstützung des Sozial- sowie des Kultusministeriums in ganz Baden-Württemberg verbreitet werden soll. Er unterstützt Eltern, Kindergarteneinrichtungen und Sportvereine, wenn sie Kinder von zwei bis sieben Jahren spielerisch an grundlegende Bewegungsfertigkeiten heranführen. Dabei wurden die Freude an der Bewegung gefördert und die motorischen Fähigkeiten unterstützt.

Die Gesundheitskonferenzen aus Stadt und Landkreis Karlsruhe haben gemeinsam mit dem Schul- und Sportamt der Stadt Karlsruhe und der AOK den Bewegungspass im Jahr 2019 erfolgreich gestartet. Für Übungsleitungen in Sportvereinen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe fand Anfang Februar die erste Schulung statt. Die Resonanz bei den 24 Übungsleiterinnen und Übungsleitern war durchweg positiv, besonders der hohe Praxisanteil und der Austausch mit den anderen Teilnehmenden fanden großen Anklang. Viel Lob bekamen die Multiplikatorinnen Pamela Drexler und Tina Haag, die die Gruppe mit dem Bewegungspass vertraut machten. Zum Abschluss betonten die Sportler, dass sie die Zertifizierung und die Verbreitung des Bewegungspasses auf jeden Fall weiterempfehlen werden.

Die nächste Schulung für Übungsleitungen soll am 20. Juni stattfinden, der Ort wird noch bekannt gegeben. Übungsleitungen aus Sportvereinen sind herzlich dazu eingeladen und können sich per E-Mail anmelden: gesundheitsfoerderung@landkreis-karlsruhe.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Neben einer Sporttasche gefüllt mit Übungsgeräten erhalten die Teilnehmenden eine Spielesammlung mit Ideen für die Umsetzung des Bewegungspasses in der Einrichtung oder dem Sportverein.

Veranstalter sind die Kommunalen Gesundheitskonferenzen aus Stadt und Landkreis Karlsruhe sowie das städtische Schul- und Sportamt. Die AOK Mittlerer Oberrhein unterstützt das Projekt finanziell und inhaltlich als Gesundheitspartner. Weitere Informationen sind im Internet abrufbar: https://www.karlsruhe.de/b3/gesundheit/gesundheitfoerdern/gesund_aufwachsen/bewegungspass.de