Seiteninhalt
19.11.2020

Klasse 3b der Grundschule Langensteinbach gewinnt den Korksammelwettbewerb im Jahr 2020


Aus Karlsbad stammt die diesjährige Siegergruppe des Korksammelwettbewerbs des Landkreises Karlsruhe. Die Mädchen und Jungen der Klasse 3b der Grundschule in Langensteinbach haben dafür 347 Kilogramm Flaschenkorken gesammelt, was etwa 91.500 Stück entspricht. Ihre Klassenlehrerein Monika Schäfer-Müller wird stellvertretend für die Klasse den Siegerpokal entgegennehmen. Zusätzlich erhält die Klasse als Preis einen Gutschein vom örtlichen Buchladen, sodass sich jedes Kind ein eigenes, neues Buch aussuchen kann. Außerdem wird die Klasse den Gewinn nutzen, um dem befreundeten Kinderhaus Rosa Maria in Honduras eine Sachspende zukommen zu lassen. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel lobt das große Engagement aller Mädchen und Jungen, die in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie unter erschwerten Bedingungen am Korksammelwett-bewerb teilgenommen haben und gratuliert der Klasse 3b der Grundschule in Langensteinbach zum diesjährigen Sieg. Er freut sich, dass trotz der schwierigen Bedingungen 70 Kinder- und Jugendgruppen aus 24 Städten und Gemeinden des Landkreises Karlsruhe am Wettbewerb teilgenommen und insgesamt rund 4.300 Kilogramm Korken gesammelt haben.

Auch der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe, der jedes Jahr den Wettbewerb organisiert, bedankt sich bei allen, die teilgenommen sowie bei den Städten und Gemeinden des Landkreises, die den Wettbewerb tatkräftig unterstützt haben. Der Korksammelwettbewerb trägt zum Erhalt des wertvollen Rohstoffs Kork bei und unterstützt gleichzeitig einen karitativen Zweck. Denn alle gesammelten Korken wurden an die Hanauerland Werkstätten zu Gunsten des Projektes „Korken für Kork“ gespendet. Die Aktion „Korken für Kork“ sammelt aus sozialen und ökologischen Gründen Flaschenkorken zum Verkauf. Der Erlös aus den verkauften Korken fließt in die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen.