Seiteninhalt
08.01.2020

Landratsamt nimmt vor Karlsruher Hauptgebäude Ladesäule für Elektrofahrzeuge in Betrieb

Ladestationen vor den Verwaltungsgebäuden werden ausgebaut

Die neue E-Ladesäule, die seit einigen Tagen auf dem Parkplatz des Landratsamts an der Beiertheimer Allee steht, wurde nun offiziell dem Landratsamt Karlsruhe übergeben. „Die Ladesäule ist die Voraussetzung, dass wir künftig auch E-Dienstfahrzeuge einsetzen können“, so Landrat Dr. Christoph Schnaudigel. Das Landratsamt Karlsruhe macht hiermit den nächsten Schritt in Richtung Elektromobilität und möchte auch den Bürgerinnen und Bürgern das Thema näherbringen. Nachdem an den Schulen des Landkreises bereits die Lademöglichkeiten im Rahmen des Programms „Digitale Zukunftskommune@bw“ mit Förderung durch das Land ausgebaut wurden, ist nun der Einstieg in die Schaffung von Ladeinfrastruktur vor dem Verwaltungshochhaus in Karlsruhe vollzogen.

Zukünftig ist vorgesehen, auch den Besucherinnen und Besuchern des Landratsamts während ihres Aufenthalts die Möglichkeit zu geben, ihr E-Fahrzeug zu laden. Dafür werden derzeit die notwendigen Abrechnungsmöglichkeiten geschaffen.

 Die von der EnBW gelieferte Ladesäule verfügt über zwei Typ 2-Anschlüsse mit je maximal 22 Kilowatt Leistung. „Damit wurde dem Landratsamt Karlsruhe eine zukunftsweisende und nachhaltige Infrastruktur zur Verfügung gestellt“, sagt Rolf Schönhaar, Kommunalberater bei der EnBW-Tochtergesellschaft Netze BW.