Seiteninhalt
13.01.2020

Neue Brückenbauer im Schulalltag

Neue Brückenbauer im Schulalltag - Amt für Integration qualifiziert ,,Interkulturelle Elternmentorinnen und -mentoren'

Interkulturelle Elternmentorinnen und –mentoren setzen sich für eine gute Zusammenarbeit von Bildungseinrichtungen und Eltern mit Zuwanderungsgeschichte ein, damit sich diese gut und schnell in unserem Bildungssystem zurechtfinden. Es ist ein Projekt der Elternstiftung Baden-Württemberg, das die Bildungskoordinatorinnen im Amt für Integration des Landkreises Karlsruhe gemeinsam mit der Stadt Karlsruhe erstmals durchgeführt haben.

Die ersten acht Mentorinnen aus vier Kommunen haben die viertägige Schulung erfolgreich beendet und erhielten am 14. Dezember ihre Zertifizierung im Rahmen einer kleine Feierstunde. Sie werden ab sofort ihre Tätigkeit in Bretten, Eggenstein-Leopoldshafen, Karlsbad und Östringen aufnehmen. Sie begleiten beispielsweise zu Elterngesprächen, beraten neu zugezogene Familien in Bildungsfragen und unterstützen bei Infoveranstaltungen für Eltern. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag für die Elternarbeit und vor allem auch für die Chancengleichheit der Kinder. Die Integration der zugewanderten Familien in den Kommunen kann somit gestärkt und weiter gefördert werden.

Viele der Elternmentorinnen haben selbst einen Migrationshintergrund und sind mit den Hürden der Neuzugewanderten im Bildungssystem vertraut. „Ich kann mich gut an meine eigene Schulzeit erinnern und wäre froh gewesen, wenn es für meine Mutter, die damals neu zugewandert war, eine Elternmentorin gegeben hätte", berichtete eine Teilnehmerin über ihre eigenen Erfahrungen.

Das Amt für Integration bietet im Frühjahr eine weitere Schulung an. Anmeldungen sind bei den Bildungskoordinatorinnen Frau Goldbach und Frau Litterst möglich, Telefon 0721 936 - 77660 und - 77670 oder per E-Mail: amt33.bildungskoordination@landratsamt-karlsruhe.de.