Seiteninhalt
10.07.2018

Weitere Nutzer des neuen Landratsamtgebäudes

Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden und Unfallkasse Baden-Württemberg unterzeichnen Absichtserklärung

Mit seiner Grundsatzentscheidung am 22. November 2018 hat der Kreistag des Landkreises Karlsruhe dem neuen Landratsamthochhaus am bisherigen Standort Beiertheimer Allee 2 den Weg geebnet. Von der dort zur Verfügung stehenden Bruttogeschossfläche von 24.500 qm stehen Flächen für eine Vermietung zur Verfügung. Mit der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden (VWA) haben zwei Organisationen ihr konkretes Interesse bekundet, an diesem zentralen Standort in Karlsruhe Bildungseinrichtungen mitanzusiedeln.

Die Geschäftsführer der UKBW, Tanja Hund und Siegfried Tretter, sowie Martina Schneider, Geschäftsführerin der VWA, trafen sich am Mittwoch, 6. Februar, im Landratsamt in Karlsruhe, um mit Landrat Dr. Christoph Schnaudigel eine unverbindliche Mietabsichtserklärung abzuschließen. Der sogenannte „Letter of Intent“ dokumentiert den grundsätzlichen Willen zur Zusammenarbeit. „Der Neubau eröffnet uns den Handlungsspielraum, mit potentiellen Mietern durch die Nutzung von Gemeinschaftseinrichtungen, beispielsweise Betriebsrestaurant, Seminar- und Konferenzbereiche, hohe Synergieeffekte zu erzielen. Mit der UKBW und der VWA stehen zwei Interessenten an unserer Seite, mit denen wir seit Jahren verlässlich zusammenarbeiten“, sagte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel.

Als Glücksfall bezeichnete Geschäftsführer Siegfried Tretter diese Kooperation. „Der Landkreis ist der ideale Partner, um unser Ziel einer landesweiten Bildungsstätte für sicheres und gesundes Arbeiten an einem zentralen Standort zu verwirklichen“, so Siegfried Tretter. „Eine einmalige Gelegenheit, um den steigenden Raumbedarf für die Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen der VWA zu decken und unsere Ansprüche an moderne Räumlichkeiten ausgestattet mit der neuesten Technik zu verwirklichen“, pflichtete ihm Geschäftsführerin Martina Schneider bei. Von Seiten der UKBW geht man von rund 730 Seminaren im Jahr aus, die VWA plant rund 350 Seminare sowie drei berufsbegleitende Studiengänge für die Wirtschaft pro Jahr. Hochgerechnet werden damit täglich über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer das neue Gebäude frequentieren.  

Alle Parteien waren sich einig, dass eine Kooperation für alle Beteiligten Vorteile habe und verständigten sich darauf, in Bezug auf die weiteren Schritten in konstantem Austausch zu bleiben.

Geschäftsführer Siegfried Tretter, UKBW, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und Geschäftsführerin Martina Schneider, VWA, besiegelten mit dem Letter of Intent offiziell ihr Interesse, bei der An- bzw. Vermietung von Räumlichkeiten im Landratsamtneubau langfristig zusammenzuarbeiten.
Geschäftsführer Siegfried Tretter, UKBW, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und Geschäftsführerin Martina Schneider, VWA, besiegelten mit dem Letter of Intent offiziell ihr Interesse, bei der An- bzw. Vermietung von Räumlichkeiten im Landratsamtneubau langfristig zusammenzuarbeiten.