Seiteninhalt
08.04.2019

Wirtschafter feiern erfolgreichen Abschluss

Glücklich und erleichtert strahlten die elf Absolventen der Fachschule für Landwirtschaft vergangene Woche in Bruchsal in die Kamera. Die Absolventen, die sich jetzt staatlich geprüfte Wirtschafter für Landwirtschaft nennen, haben in den vergangenen drei Winterhalbjahren viel gelernt: Pflanzen-produktion, Tierhaltung, Buchhaltung aber auch das richtige Präsentieren haben die jungen Landwirte von den Lehrern und Referenten der Fachschule beigebracht bekommen. In insgesamt 1280 Schulstunden lernten die Studierenden somit alles, was man für das Führen eines erfolgreichen landwirtschaftlichen Betriebes braucht. Die meisten der Absolventen haben einen elterlichen Betrieb, den sie nun aktiv unterstützen können und in den sie ihr neuerlangtes Wissen mit einbringen können. Zum ersten Mal bietet sich aber auch die Möglichkeit, die Abschlussarbeit des Fachwirtes als Meisterarbeit anrechnen zu lassen. Diese Chance werden neun der elf Absolventen nutzen und im Laufe des nächsten halben Jahres die Meisterprüfung anstreben. Doch schon zur Abschlussfeier waren Landwirtschaftsmeister im Raum: Volker Hauke und Uwe Lengert wurden zum 25 Meisterjubiläum mit dem Silbernen Meisterbrief ausgezeichnet. Beide führen nicht nur erfolgreich ihre landwirtschaftlichen Betriebe im Landkreis Karlsruhe, sondern beteiligen sich noch aktiv als Prüfer an den Berufsabschlussprüfungen. Werner Kunz, Vorsitzender des hiesigen Kreisbauernverbands und auch Andrea Stegili vom Regierungspräsidium Karlsruhe gratulierten den Absolventen zum bestandenen Abschluss und betonten die gute Arbeit der Referenten und Lehrer in Bruchsal. Nicht umsonst waren in diesem, wie auch bereits in vergangenen Jahrgängen, auch mehrere Studierende von außerhalb des Landkreises mit dabei.