Seiteninhalt

Terminbuchung Ausländerbehörde

Alle Informationen erhalten Sie auch in Leichter Sprache:

Persönliche Termine werden normalerweise nur noch in drei Fällen vergeben:

  • bei der Aushändigung des Aufenthaltstitels,
  • bei der Abnahme von Fingerabdrücken und
  • bei der Unterschrift einer Verpflichtungserklärung.

In diesen drei Fällen nehmen wir mit Ihnen auf folgende Weise Kontakt auf:

Sie bekommen von uns ein Schreiben, dort ist ein Link und ein QR-Code enthalten. Beides können Sie benutzen, um die virtuelle Terminbuchungsseite der Ausländerbehörde zu öffnen.

Das Schreiben hat einen Token (Nummer), also eine Art Passwort oder Code. In die per Link oder QR-Code geöffnete Seite müssen Sie den Token für eine Terminbuchung („Geben Sie Ihren Termincode ein“) eingeben. Jetzt kann der Termin (Personenzahl, Datum und Uhrzeit) reserviert werden. Beim nächsten Schritt wird die Buchung durch die Eingabe Ihrer personenbezogenen Daten beendet. Zum Schluss erhalten Sie per E-Mail (an die E-Mailadresse die Sie vorher eingegeben haben) eine Terminbestätigung.

Wenn Sie den Termin absagen müssen oder es Probleme mit dem Token gibt, können Sie per E-Mail unter auslaenderrecht@landratsamt-karlsruhe.de oder telefonisch über die 115 (es wird dann weiterverbunden) nach einem neuen Token fragen.

Wenn Sie im Landratsamt sind, müssen Sie sich am Empfang an einem Gerät anmelden, damit Ihr Termin aktiviert werden kann. Das Servicepersonal hilft gerne dabei. Danach warten Sie bitte im orangefarbenen Wartebereich 3. Dort werden Sie von uns über den Bildschirm mit Ihrer Wartenummer aufgerufen.

Alles andere wird schriftlich bearbeitet und beantwortet, bei Bedarf auch telefonisch abgeklärt.

So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen:

Am schnellsten ist die Kontaktaufnahme per E-Mail, da der Postweg etwa eine Woche dauert. Schneller geht es, wenn das Schreiben mit Anlagen in den Briefkasten des Landratsamtes persönlich eingeworfen wird.

Wenn Sie etwas per E-Mail verschicken wollen, sollten die Dokumente vollständig ausgefüllt und gut leserlich eingescannt werden. Ansonsten erschweren Rückfragen eine zeitnahe Bearbeitung. Falls Sie Unterlagen mit dem Smartphone abfotografieren und verschicken wollen, sollte die Dateigröße klein sein. Am besten verschicken Sie Dokumente als PDF-Datei.

Wenn Sie die persönliche E-Mail-Adresse des/r jeweils zuständigen Mitarbeiters/-in kennen, nehmen Sie direkt Kontakt auf. Sie können Dokumente oder Anliegen auch an die zentrale E-Mail-Adresse auslaenderrecht@landratsamt-karlsruhe.de schicken: Danach erfolgt die Weiterleitung an die Sachbearbeitung.

Über unser Online-Formular können Sie mit uns Kontakt aufnehmen und uns Ihr Anliegen mitteilen:

Telefonisch erreichen Sie uns über die Behördennummer 115 : Nennen Sie den Grund für Ihren Anruf und wenn möglich den/die Sachbearbeiter/-in. Ihr Anliegen wird dann an uns weitergegeben und wir melden uns bei Ihnen.

Bitte schicken Sie Ihre Dokumente und Fragen nur einmal, sonst dauert die Bearbeitung länger.
Wir kommen auf Sie zu, sobald die Angelegenheit entschieden ist oder wir Rückfragen haben.