Seiteninhalt

Beratungs·stellen für Menschen mit Behinderungen

Hier bekommen Sie Informationen und Hilfen.

Die Beratungs∙stelle ist für:


  • Menschen mit Behinderungen
  • Menschen, die vielleicht bald 
    eine Behinderung bekommen
Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung
Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung


  • Arbeit∙geber
Vorstellungsgespräch
Vorstellungsgespräch
  • Anbieter von Reha∙bili∙tation.
    Wir sagen auch Reha.
    Reha∙bili∙tation heißt:
    Man macht einen Menschen
    mit einer Krankheit
    oder einer Behinderung
    wieder fit
    • für den Beruf
    • für den Alltag.
Rampe ins Schwimmbecken
Rampe ins Schwimmbecken
Rampe ins Schwimmbecken
Rampe ins Schwimmbecken

Hier bekommen Sie Informationen und Beratung zu verschiedenen Fragen:

 
  • Welche Hilfen gibt es?
 
  • Welche Hilfen bezahlen die Ämter?
Geld vom Amt erhalten
Geld vom Amt erhalten
  • Wofür sind die Hilfen?

  • Wie bekommt man die Hilfen?

 
  • Informationen über
    das Persönliche Budget
    Das spricht man so: Büdschee.
Geld selbst verwalten
Geld selbst verwalten
  • Informationen über andere Beratungs∙stellen.
 

Die Beratungen sind kostenlos.

kein Geld
kein Geld
Die Berater fragen nicht nach Ihrem Namen.  
Der Berater arbeitet ohne Einfluss von Anderen.
unabhängige Beratung
unabhängige Beratung


Die Beratungs∙stellen vom Landrats∙amt Karlsruhe helfen Ihnen dabei:

  • Früh zu erkennen:
    Welche Hilfen Sie brauchen.
 
  • Die Hilfen zu bekommen.
    Zum Beispiel:
    Wenn Sie dafür ein Formular ausfüllen müssen.
 
Hilfe beim Ausfüllen eines Formulares
Hilfe beim Ausfüllen eines Formulares


In der Beratungs∙stelle für Reha∙bili∙tation und
Teil∙habe gibt es 3 Bereiche.

Eingliederungshilfe
Eingliederungshilfe
  1. Beratungs∙stelle – Eingliederungs∙hilfe
  2. Beratungs∙stelle – Soziales Entschädigungs∙recht und
    Kriegs∙opfer∙fürsorge
    Das heißt:
    Hilfe für Betroffene vom Gewalt und Krieg.
  3. Beratungs∙stelle – Jugend∙amt
 


Teil∙habe heißt:
Menschen mit Behinderungen

    • haben die gleichen Rechte.
    • können überall mit∙machen.
    • sollen dafür Unterstützung bekommen.


Gleichberechtigung für Menschen mit Behinderung
Gleichberechtigung für Menschen mit Behinderung

Eingliederungs∙hilfe heißt:
Hilfe für Menschen mit Behinderungen.
Diese Menschen bekommen Unterstützung.
Zum Beispiel:

    • im Alltag
    • in der Schule
    • bei der Arbeit.
Inklusiver Arbeitsplatz
Inklusiver Arbeitsplatz


1. Beratungs∙stelle – Eingliederungs∙hilfe

Hier bekommen Sie Informationen und Beratung zum Thema:
Welche Hilfen gibt es,
wenn Sie eine Behinderung haben?
Zum Beispiel:

 
  • Geistige Behinderung
Person mit geistiger Behinderung
Person mit geistiger Behinderung
  • Körper∙behinderung
Rollstuhl Frontalansicht
Rollstuhl Frontalansicht
  • Seh∙behinderung
Sehbehinderung
Sehbehinderung
  • Hör∙behinderung
Hörbehinderung
Hörbehinderung
  • Seelische Krankheit
Depressive Person
Depressive Person
  • Sucht∙probleme
Alkoholflasche
Alkoholflasche


Kontakt:

Amt für Versorgung und Reha∙bili∙tation-
Eingliederungs∙hilfe


Haus
Haus
Besuchs∙adresse:
Wolfartsweierer Straße 5
76131 Karlsruhe
Briefumschlag
Briefumschlag
Post∙adresse
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe
Telefon
Telefon
07 21 – 936 – 70 11 0
E-Mail
E-Mail
ansprechstelle.reha@landratsamt-karlsruhe.de


2. Beratungs∙stelle – Soziales Entschädigungs∙recht und Kriegs∙opfer∙fürsorge

Das heißt:
Hilfe für Betroffene vom

    • Gewalt
    • Krieg

Hier bekommen Sie Informationen und Beratung zum Thema:
Sie haben

    • körperliche
    • seelische
Verletzungen.
Beratung nach Diskriminierung
Beratung nach Diskriminierung
Und Sie sind bis heute dadurch
    • krank
    • behindert.

Sie haben Probleme mit der Gesundheit:

  • aus dem 2. Welt∙krieg
Kriegsversehrter
Kriegsversehrter
  • von einer Impfung.
Die Impfung hat man Ihnen empfohlen.
Oder Sie mussten sich impfen lassen.
Impfung
Impfung
  • vom Zivil∙dienst.

Zivil∙dienst heißt:
Früher mussten alle jungen Männer
zur Bundes∙wehr.
Wer nicht zur Bundes∙wehr wollte:
der musste Zivil∙dienst machen.
Im Zivil∙dienst musste man zum Beispiel

    • in Kranken∙häusern
    • in Alten∙heimen
    • in Behinderten∙einrichtungen
arbeiten.
Assistenz beim Trinken
Assistenz beim Trinken
  • eine Person oder eine Gruppe hat Ihnen Gewalt angetan.
Mann schlägt eine Frau
Mann schlägt eine Frau
  • Sie haben in der DDR gelebt.
Der Staat hat Ihnen Gewalt angetan.
Opfer von Gewalt
Opfer von Gewalt


Kontakt:

Amt für Versorgung und Reha∙bili∙tation – Soziales Entschädigungs∙recht und Kriegs∙opfer∙fürsorge


Haus
Haus
Besuchs∙adresse
Wolfartsweierer Straße 5
76131 Karlsruhe
Briefumschlag
Briefumschlag
Post∙adresse
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe
Telefon
Telefon
07 21 – 936 – 70 11 0
E-Mail
E-Mail
ser@landratsamt-karlsruhe.de


3. Beratungs∙stelle – Jugend∙amt

Hier bekommen Sie Informationen und Beratung zum Thema:

1. Hilfen für junge Menschen

    • mit einer seelischen Behinderung
    • die vielleicht bald eine seelische Behinderung bekommen.
2. Hilfen für Ihre Eltern.
Beratung für Familien und Jugendliche
Beratung für Familien und Jugendliche


Kontakt:

Ansprech∙stelle für Reha∙bili∙tation und
Teil∙habe – Jugend∙amt


Haus
Haus

Besuchs∙adresse
Wolfartsweierer Straße 5
76137 Karlsruhe

Oder

Am Alten Güter∙bahn∙hof 9
76646 Bruchsal

Briefumschlag
Briefumschlag
Post∙adresse
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe
Telefon
Telefon
Dienst∙stelle Karlsruhe: 07 21 – 936 – 69 05 0
Dienst∙stelle Bruchsal: 07 21 – 936 – 69 05 0
E-Mail
E-Mail
Ast.reha.jugendamt@landratsamt-karlsruhe.de
 

Übersetzung, Bilder und Gestaltung: © BEQUA gGmbH, 2021.