Seiteninhalt

Beratungsangebot für Familien mit demenzerkrankten Angehörigen

Dementiell erkrankt zu sein bedeutet, sich nach und nach zu verändern. Diese Veränderungen spüren vor allem auch die Familien, die sich um die Erkrankten kümmern.

Aufgrund der Krankheitsverläufe haben die Betroffenen oftmals nur begrenzt Möglichkeiten, ihre Situation aktiv zu beeinflussen.

Sie als Angehörige sind daher gefordert, für sich selbst einen guten Umgang mit der Pflegesituation zu finden.

Was bieten wir?

Wir begleiten Sie in geschütztem Rahmen in mehreren kostenfreien Einzelgesprächen, auf dem Weg individuelle Lösungen für Ihre Situation zu entwickeln.

Themen der Beratung können beispielsweise sein:

Wie kann ich mit herausfordernden Situationen adäquat umgehen und diese langfristig im Alltag integrieren?

Was brauche ich als pflegender Angehöriger, damit ich die Pflege und Betreuung gut und gesund ausüben kann?

Wie gehe ich mit der Erkrankung und den daraus resultierenden Veränderungen in der Familie/Partnerschaft/Bekanntenkreis um?

Wer kann teilnehmen?

Das Angebot richtet sich an alle, die

  • dementiell Erkrankte zu Hause pflegen,
  • sich besonderen Herausforderungen im Umgang mit den Betroffenen ausgesetzt fühlen
  • und bereit sind, aktiv an ihren Einstellungen und Verhaltensweisen im Umgang mit den Erkrankten zu arbeiten

Ansprechpartner vor Ort