Seiteninhalt

Sozialplanung für Suchthilfe & Suchtprävention

Suchthilfe- und prävention im Landkreis Karlsruhe sind dezentral gestaltet. Um die Versorgung für die Kreisbevölkerung in der Fläche sicher zu stellen, sind die Trägerverbände und Institutionen in der Arbeitsgemeinschaft Sucht im Landkreis Karlsruhe zusammengeschlossen. Die enge Zusammenarbeit mit den Akteuren der Arbeitsgemeinschaft Sucht wird von der Suchtbeauftragten des Landkreises koordiniert. Im Rahmen diverser Netzwerke und Arbeitsgemeinschaften werden relevante Themen im Landkreis Karlsruhe bearbeitet und bedarfsgerechte Konzepte erstellt.

Ebenso ist die Suchtbeauftragte die Geschäftsstelle des gemeinsamen Suchthilfenetzwerkes von Stadt und Landkreis Karlsruhe.

Im Rahmen der Suchtprävention arbeitet sie eng mit der Interfraktionellen Arbeitsgruppe des Kreistages zusammen.

Sie ist Ansprechpartnerin für das gesamte Spektrum der Abhängigkeitserkrankungen und deren Vorbeugung - insbesondere bei:

  • Beratung zur Suchthilfe
  • Vermittlung zu geeigneten und bedarfsgerechten Unterstützungsangeboten
  • zielgruppenspezifische Präventionskonzepte und Fragestellungen
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Suchtvorbeugung in der Kommune
  • Jugendschutz und Suchtprävention bei Jugend- und Vereinsaktivitäten