Seiteninhalt

E-Mobilität im Fuhrpark des Landkreises Karlsruhe

Das Klimaschutzkonzept des Landkreises legte den Grundstein für die Förderung des e-car-sharing Projektes „zeozweifrei unterwegs“ in der Wirtschaftsregion Bruchsal. Ein weiterer Bestandteil bildet die Ausstattung des kreiseigenen Fahrzeugpools mit E-Fahrzeugen. Bereits seit dem Jahr 2017 steht für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Karlsruhe am Dienstleistungszentrum in Bruchsal ein E-Fahrzeug zur Verfügung. Aufgrund der positiven Resonanz, hat sich der Landkreis Karlsruhe entschlossen, den kreiseigenen Fahrzeugpool bedarfsgerecht auf Elektromobilität umzustellen.

Hierbei handelt es sich zunächst um drei Fahrzeuge der Kleinwagenklasse für den allgemeinen Fahrzeugpool und vier Fahrzeuge der Kompaktklasse für die Straßenmeistereien. Mit den Fahrzeugen wurden auch die entsprechenden Elektroladestationen ausgeschrieben, um die technische Gesamtkompatibilität zu wahren.

Die neuen Elektrofahrzeuge werden sowohl am Verwaltungsstandort Karlsruhe wie auch an den Straßenmeistereien Bruchsal, Bretten und Ettlingen eingesetzt. Hierfür wurde ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und der Nationalen Klimaschutzinitiative in Anspruch genommen, welches eine Förderquote von 50 % auf die Gesamtinvestition vorsieht.