Seiteninhalt

Gesundheitsförderung & Prävention

Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten sind eine Kern- und Querschnittsaufgabe der Gesundheitsämter in Baden-Württemberg. Die Gesundheitsämter setzen am Bedarf ermittelte Schwerpunkte. Sie initiieren geeignete Maßnahmen, koordinieren, moderieren und vernetzen  nach Möglichkeit mit weiteren Aktivitäten und Akteuren, die ebenfalls zur Gestaltung gesunder Lebensverhältnisse beitragen beziehungsweise hierfür Mitverantwortung tragen.

Beim Gesundheitsamt ist zudem die Geschäftsstelle der Kommunalen Gesundheitskonferenz für den Landkreis Karlsruhe angesiedelt. Die Gesundheitskonferenz ist die Plattform für die kreisweite Verständigung über gesundheitliche Handlungsbedarfe, Empfehlungen und Maßnahmen insbesondere zur Gesundheitsförderung und Prävention sowie zu Fragen der medizinischen Versorgung und Pflege.

Die Prinzipien, Ziele und Handlungsstrategien der Gesundheitsförderung und Prävention des Öffentlichen Gesundheitsdienstes Baden-Württemberg lehnen sich eng an die Charta der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Gesundheitsförderung von 1986 an:

„Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen. (…) Die Verantwortung für Gesundheitsförderung liegt deshalb nicht nur beim Gesundheitssektor sondern bei allen Politikbereichen und zielt über die Entwicklung gesünderer Lebensweisen hinaus auf die Förderung von umfassendem Wohlbefinden hin.“

Unsere Schwerpunkte: