Seiteninhalt

Pflegeeltern gesucht!

Kinder und Jugendliche brauchen ein Zuhause...

Manchmal können Eltern ihre Kinder oder Jugendlichen nicht mehr ausreichend versorgen und erziehen. Gründe können akute oder langfristige Lebenskrisen, schwerwiegende Erkrankungen oder Überforderung mit der eigenen Lebenssituation sein.

Kinder und Jugendliche, die schwierige Situationen in der Familie erlebt haben und die nicht bei ihren Eltern bleiben können, haben meist auffällige Verhaltensweisen entwickelt und sind zutiefst verunsichert. Um wieder Chancen für eine gesunde Entwicklung zu bekommen, brauchen sie einen sicheren Lebensort und verlässliche Beziehungen. Sie brauchen Bezugspersonen, die sich in ihre innere Welt einfühlen und die sie mit ihren Besonderheiten annehmen können.

Die Pflegekinderhilfe des Jugendamtes  im Landkreis Karlsruhe sucht Pflegefamilien, die diesen Kindern oder Jugendlichen für eine begrenzte Zeit  oder auf Dauer ein Zuhause in einem familiären Rahmen bieten können.

Gesucht werden Pflegeltern, die

  • Freude am Zusammenleben mit Kindern oder Jugendlichen haben
  • belastbar und geduldig im Umgang mit Kindern oder Jugendlichen sind
  • bereit sind, sich auf ein besonderes Kind oder Jugendlichen einzulassen
  • in einer stabilen Lebenssituation und in gesicherten materiellen  Verhältnissen leben
  • ausreichend Platz und Zeit für ein Kind oder Jugendlichen haben
  • bereit sind, mit den (leiblichen) Eltern zusammen zu arbeiten und den Kindern oder Jugendlichen Kontakt mit ihnen ermöglichen,
  • Eltern, aber auch Paare ohne Kinder und Alleinstehende können Pflegeeltern  werden.

Um passende Angebote für die unterschiedlichen Bedarfslagen der Kinder und Jugendlichen zur Verfügung  zu haben, gibt es verschiedene Formen der Familienpflege:

Bereitschaftspflege

Bereitschaftspflegefamilien nehmen Kinder oder Jugendliche in Krisensituation kurzfristig  und für einen begrenzten Zeitraum auf. Während der Zeit der Unterbringung klärt das Jugendamt die Zukunftsperspektive der Kinder oder Jugendlichen.

Da die Kinder hoch belastet aus familiären Krisensituationen kommen und ihr vertrautes Umfeld meist unvorbereitet verlassen müssen ist Bereitschaftspflege mit besonderen Herausforderungen verbunden. Von ihnen wird daher besonderes Einfühlungsvermögen, Flexibilität und Belastbarkeit erwartet.

Sonderpflege

Sonderpflege ist ein Angebot der Jugendhilfe für besonders entwicklungsbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche. In Sonderpflegefamilien hat die für die Pflegekinder hauptverantwortliche Erziehungsperson eine berufliche Qualifikation im pädagogischen oder therapeutischen Bereich.

Vollzeitpflege

Die Vollzeitpflege gehört zu den Leistungsangeboten der Jugendhilfe und ist zu Beginn in der Regel auf Zeit angelegt. Während der Unterbringung der Kinder und Jugendlichen bei der Pflegefamilie bekommen ihre Eltern Unterstützung. Innerhalb eines für ein Kind bzw. Jugendlichen zumutbaren Zeitraums sollen die Erziehungsbedingungen in der Familie wieder so weit verbessert werden, dass eine Rückführung zu den Eltern möglich ist. Gelingt das nicht, ist eine für das Kind oder den Jugendlichen dauerhafte Lebensperspektive bei seinen Pflegeeltern zu entwickeln.

Auch Kinder und Jugendliche, die langfristig in Pflegefamilien leben, haben in der Regel Kontakt zu ihren Eltern.