Seiteninhalt

Sucht im Alter

Aufgrund der demographischen Entwicklung und dem Wissen, dass Menschen ab 60 Jahren ein erhöhtes Risiko haben, eine Suchterkrankung zu entwickeln oder einen Rückfall zu erleiden, findet derzeit ein intensiver Austausch über mögliche Präventionsangebote mit der Altenhilfeplanung des Landkreises, den Pflegestützpunkten, der Arbeiterwohlfahrt als Vertreter für die Freien Träger und dem Kreisseniorenrat statt. Es wurden fünf Angebotssäulen entwickelt: 

Erste Angebotssäule: Multiplikatorenschulungen für Mitarbeiter/-innen in ambulanten und stationären Altenhilfeeinrichtungen mit anschließenden Supervisionseinheiten

Zweite Angebotssäule: Fortbildung für Auszubildende zur Altenhilfefachkraft

Dritte Angebotssäule: Seminare/Vorträge für Angehörige und „Betroffene“ zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention an/mit den Pflegestützpunkten sowie allgemeine Öffentlichkeitsarbeit

Vierte Angebotssäule: Informationsstreuung über die Pflegekasse an pflegende Angehörige

Fünfte Angebotssäule: Etablierung spezifischer Angebote für ältere Menschen