Seiteninhalt

Haushaltsangehörige zu Kontaktpersonen - Absonderung aufgehoben

Am 17.03.2012  hat der Verwaltungsgerichtshof Mannheim die Regelung des § 4a Satz 1 und 2 CoronaVO Absonderung vorläufig außer Vollzug gesetzt. In diesem Paragraphen hatte das Land die Absonderung von Haushaltsangehörigen von Kontaktpersonen geregelt, wenn bei der positiv getesteten Person eine besorgniserregende Virusvariante identifiziert worden war.

Dies bedeutet, dass für alle von dieser Konstellation betroffenen Haushaltsangehörigen die Absonderung ab sofort endet! Die Ortspolizeibehörden sind darüber in Kenntnis gesetzt worden.

Wir weisen darauf hin, dass für die Kontaktperson selbst die Pflicht zur Absonderung bestehen bleibt. Sollte im Rahmen einer Testung die Kontaktperson positiv getestet werden, greift gemäß der Corona VO Absonderung § 4 Abs. 1 sofort die Pflicht zur Absonderung auch wieder für die Haushaltsangehörigen. Das Gesundheitsamt wird sich in diesem Fall erneut bei Ihnen melden.

Haushaltsangehörige Personen von Kontaktpersonen der Kategorie I haben sich mittels Schnelltest oder PCR-Test auf das Coronavirus testen zu lassen. Der Test kann frühestens am fünften und muss spätestens am siebten Tag nach Kenntnisnahme der Absonderungspflicht der in ihrem Haushalt wohnenden Kontaktperson der Kategorie I durchgeführt werden.