Seiteninhalt

115 – die bundesweit einheitliche Behördenrufnummer

Die Behördennummer 115 ist der direkte telefonische Draht in die Verwaltung und erste Anlaufstelle für Fragen aller Art. Ob Fragen zum Reisepass, zur Ummeldung eines Fahrzeuges, zur Gewerbeanmeldung oder dem Wohngeld: Von Montag bis Freitag in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr können Sie mit einem Anruf bei der 115 Ihre Fragen zur Verwaltung schnell und zuverlässig klären. Anders als in einer Telefonzentrale oder Vermittlung beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der 115-Servicecenter den Großteil aller Anfragen abschließend. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Angelegenheiten der Kommunen, der Kreise, der Länder oder des Bundes handelt. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern häufig auch den Weg zum Amt.

Weitere Informationen erhalten Sie gerne über das Personal- und Organisationsamt und auf der offiziellen Homepage des Bundes www.115.de.

115 Gebärdentelefon

Als besonderer Service gehört zum 115-Angebot ein Gebärdentelefon. Damit können auch Gehörlose und hörbehinderte Menschen vom 115-Service profitieren. Mehr Informationen zum Gebärdentelefon erhalten Sie durch klicken auf den externen Link „115 Gebärdentelefon“ auf der rechten Seite.

Das gemeinsame Servicecenter Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Am 02.11.2011 wurde die einheitliche Behördenrufnummer 115 für die rund 750.000 Bürgerinnen und Bürger im Stadt- und Landkreis Karlsruhe im Rahmen eines gemeinsamen Servicecenters als zusätzliches Serviceangebot eingeführt. Gemäß dem bundesweit einheitlichen Serviceversprechen stehen Ihnen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr für alle Fragen rund um die Verwaltung zur Verfügung. Das gemeinsame Servicecenter des Stadt- und
Landkreises Karlsruhe ist in den Räumlichkeiten der Stadt Karlsruhe untergebracht.

Unter der 115 sind neben den Leistungen des Landratsamtes nun auch Leistungen der Kreiskommunen Bad Schönborn, Bretten,
Eggenstein-Leopoldshafen, Ettlingen, Forst, Graben-Neudorf, Kraichtal, Kürnbach, Linkenheim-Hochstetten, Oberderdingen, Pfinztal, Rheinstetten, Stutensee, Sulzfeld, Ubstadt-Weiher, Waldbronn, Walzbachtal und Zaisenhausen abrufbar. Deren 115-Anrufe werden ebenfalls vom gemeinsamen Servicecenter entgegengenommen und beantwortet. Langfristiges Ziel ist es, die einheitliche Behördenrufnummer flächendeckend für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Karlsruhe umzusetzen. Weitere Landkreiskommunen haben bereits zugesagt, dieses Ziel zu unterstützen und ihren Bürgerinnen und Bürgern ebenfalls diesen zusätzlichen Service anzubieten.

Sollten Anfragen zu den Leistungen einer Kreiskommune eingehen, die noch kein 115-Teilnehmer ist, landen diese zwar im gemeinsamen Servicecenter des Stadt- und Landkreises Karlsruhe, eine Auskunft kann allerdings nicht erteilt werden. Hier besteht die Möglichkeit, mit der Jeweiligen Behörde verbunden zu werden.

Serviceversprechen

Die 115 ist Ihr Kontakt in die Verwaltung - egal, wo Sie sind und welche Frage Sie haben. Unsere freundlichen, kompetenten Mitarbeitenden erreichen Sie schnell und zuverlässig, Montag bis Freitag von 08:00 bis 18:00 Uhr.

Ihre Angelegenheit wird beim ersten Kontakt erledigt. Sollte dies einmal nicht möglich sein, leiten wir diese zur Bearbeitung weiter.

Sie erreichen die 115 zum Ortstarif. Sie ist in vielen Flatrates enthalten.