Seiteninhalt

Sie besitzen eine ausländische Staatsangehörigkeit oder sind staatenlos und möchten in Deutschland studieren. Dann bewerben Sie sich direkt bei der Hochschule, an der Sie später studieren wollen. Dies gilt für alle Studiengänge.

Ausländische Staatsangehörige, die

  • einem Mitgliedstaat der EU angehören,
  • Angehörige eines Staates des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR: Island, Liechtenstein und Norwegen) mit einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung sind, oder
  • in Deutschland wohnende Familienangehörige von Staatsangehörigen eines dieser Länder sind, sofern diese Staatsangehörigen in Deutschland beschäftigt sind,

bewerben Sie sich nach den für Deutsche geltenden Bestimmungen zum Studium. Gleiches gilt für sonstige ausländische Staatsangehörige und Staatenlose, die eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung besitzen ("Bildungsinländer", siehe hierzu die Verfahrensbeschreibungen "Studienplatz mit Zulassungsbeschränkung - sich bewerben" und "Studienplatz ohne Zulassungsbeschränkung - sich bewerben").

In der Verfahrensbeschreibung "Hochschulzugangsberechtigung anerkennen lassen (ausländische Zeugnisse)" finden Sie weitere Informationen. Darin erfahren Sie, ob Sie

  • sich mit Ihrer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland direkt um einen Studienplatz bewerben können oder
  • zusätzliche Anforderungen erfüllen müssen.

Achtung: Manche Hochschulen können von den allgemein gültigen Bewerbungsfristen abweichen. Erkundigen Sie sich daher frühzeitig bei Ihrer Wunschhochschule. Das gilt insbesondere bei berufsbegleitenden Masterstudiengängen. Darüber hinaus sind neben den Bewerbungsfristen weitere Termine einzuhalten. Hierzu zählen unter anderem die Bewerbungsfristen

  • des Studienkollegs der Hochschule Konstanz und
  • der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste

zur Feststellung der Zugangsberechtigung.

Auch Termine von Eignungs-  beziehungsweise Auswahlprüfungen für Fächer wie etwa Musik oder Sport zählen dazu. Informieren Sie sich daher frühzeitig beim Akademischen Auslandsamt der jeweiligen Hochschule und lassen Sie sich beraten.