Seiteninhalt

Die betroffene Person ist nicht in der Lage, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln, aufgrund

  • geistiger, seelischer oder im Ausnahmefall auch körperlicher Behinderung oder
  • aufgrund einer psychischen Erkrankung.