Seiteninhalt

4. Die nachfolgenden Gebiete eignen sich besonders für ein Nahwärmekonzept

  • Reine Wohnquartiere der 50er bis 80er Jahre mit Ein- und Mehrfamilienhäuser, im Großteil ohne leitungsgebundene Energieversorgung, im Besonderen strombeheizte Siedlungen
  • Dorf- und Ortskerne, vor allem, wenn Ortskernsanierungen anstehen.
  • Verdichtete Wohnbebauung mit Geschosswohnungsbau der 70er und 80er Jahre. Größere Komplexe mit Wohneigentümergemeinschaften. Besonders geeignet für Nahwärme.
  • Gemischte Bebauung mit Gewerbe- und Wohnbebauung. Vor allem in kleineren und mittelgroßen Städten sind dies Geschäftsgebäude mit Wohnnutzung
  • Kommunale Liegenschaften mit Umgebungsbebauung, wie zum Beispiel Schulen nahe Wohnquartieren.