Seiteninhalt

Warum kommt es zur Wiederbesiedlung bei sanierten Patienten?

Die Wiederbesiedlung mit MRSA kann unterschiedliche Ursachen haben (z. B. inadäquates Sanierungskonzept bei Vorliegen von sanierungshemmenden Faktoren, Wiederbesiedlung durch mit MRSA-kolonisierte Haushaltskontakte oder kontaminierte Umgebung, Neubesiedlung durch neuen MRSA, zusätzliches MRSA-Reservoir).
Eine spa-Typisierung der beiden Isolate (vor und nach Sanierung) kann sinnvoll sein. Nach der Analyse der möglichen Ursachen der Wiederbesiedlung kann ein zweiter Sanierungszyklus durchgeführt werden. Hierbei kann in Einzelfällen zusätzlich auch eine gegen MRSA wirksame systemische Antibiotikabehandlung notwendig werden. Die Beratung durch einen Facharzt für Mikrobiologie sollte erwogen werden.