Seiteninhalt

Wege aus der Burnout-Falle - Oder: So schlagen Sie dem Burnout ein Schnippchen

Bei der Veranstaltungsreihe BlickKontakt am 29. November, 17 Uhr bis 18.30 Uhr, wird nach Wegen aus der Burnout-Falle gesucht, so der Hinweis der Gleichstellungsbeauftragten im Landratsamt Karlsruhe, Astrid Stolz. Jeder kennt den Begriff des "Burnout" - aber was verbirgt sich wirklich dahinter? Kann man dem Burnout "ein Schnippchen" schlagen - und wenn ja, wie?

In einem interaktiven Vortrag werden die Teilnehmerinnen über das Krankheitsbild und seine Ursachen informiert, in einem ersten Kurztest kann auch das eigenes Risiko abgeschätzt werden. Die wichtigste Frage ist jedoch:  Wie kann man vorbeugen - bzw. nach einer Erkrankung den Rückfall vermeiden? Die Teilnehmenden erfahren warum "Nein" sagen zu können so wichtig ist und warum Identifikation mit Themen die Gefahr des ausbrennen birgt. Die eigenen inneren Antreiber zu erkennen ist der erste Schritt aus der Burnout-Falle. Nur wenn diese bewusst sind, können die eigenen Grenzen selbstbewusst gesetzt und die eigenen Wünsche und Bedürfnisse gelebt werden. Tipps und kurze "Selbstversuche", wie Entspannungszeiten aussehen und im Alltag integriert werden können, runden den Vortrag ab.

Die Veranstaltung findet in der Karlsburg in Durlach Pfinztalstraße. 9, Ecke Karlsburgstraße statt, die mit der Straßenbahnlinie 1, Haltestelle Schlossplatz zu erreichen ist. Weitere Informationen zu diesem Termin sind unter www.frauundberuf-karlsruhe.de abzurufen. Für den Vortag ist keine Anmeldung erforderlich. Der Teilnahmebeitrag beträgt 5 Euro. Die Bezahlung erfolgt an der Kasse vor Ort.