Seiteninhalt

Ansprechstellen für Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen

Ansprechstellen für Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Landratsamt Karlsruhe

Im Landratsamt Karlsruhe stehen mehrere Ansprechstellen gemäß § 12 SGB IX zur Verfügung.

Menschen, die mit einer Behinderung leben oder von Behinderung bedroht sind, aber auch Arbeitgeber und andere Rehabilitationsträger erhalten hier kostenlos, anonym und interessensneutral Informationen und Beratung über

  • Inhalte und Ziele von Leistungen zur Teilhabe,
  • das Verfahren, um Leistungen zur Teilhabe zu erhalten,
  • das Persönliche Budget und
  • weitergehende Beratungsangebote.

Die Ansprechstellen für Rehabilitation und Teilhabe des Landratsamtes Karlsruhe unterstützen Sie dabei, Rehabilitationsbedarf frühzeitig zu erkennen, und helfen bei der Antragstellung.

Es gibt folgende Ansprechstellen im Landratsamt Karlsruhe:

Ansprechstelle für Rehabilitation und Teilhabe - Eingliederungshilfe

Hier erhalten Sie Informationen und Beratung, wenn es um die Frage geht, welche Hilfen es im Zusammenhang mit einer Behinderung gibt (geistige Behinderung, Körperbehinderung, Sinnesbehinderung, psychische Erkrankung, Suchterkrankung).

Kontakt

Amt für Versorgung und Rehabilitation - Eingliederungshilfe

Wolfartsweierer Straße 5
76131 Karlsruhe

Postanschrift:
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe

0721 936 - 70 110 (Vorzimmersekretariat)
0721 936 - 70 610 (psychisch kranke Menschen, suchtkranke Menschen)
0721 936 - 70 200 (geistig-, körperlich- oder sinnesbehinderte Menschen)
0721 936 - 71 530 (Fallmanagement)
E-Mail

Ansprechstelle für Rehabilitation und Teilhabe - Soziales Entschädigungsrecht und Kriegsopferfürsorge

Hier erhalten Sie Informationen und Beratung, wenn es um die Frage geht, welche Hilfen im Zusammenhang mit einer Behinderung gewährt werden können bei

  • Menschen, die eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben, weil sie Opfer des Zweiten Weltkrieges wurden,
  • Menschen, die eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben, weil sie Opfer einer Gewalttat wurden,
  • Menschen, die durch eine vorgeschriebene oder öffentlich empfohlene Impfung geschädigt wurden,
  • Zivildienstleistende, die bei der Ausübung ihrer Pflichten gesundheitliche Schäden erlitten haben,
  • Personen, die in der ehemaligen DDR durch staatliche Handlungen eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben.

Kontakt

Amt für Versorgung und Rehabilitation - Soziales Entschädigungsrecht und Kriegsopferfürsorge

Wolfartsweierer Straße 5
76131 Karlsruhe

Postanschrift:
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe

0721 936 - 70 110 (Vorzimmersekretariat)
0721 936 - 70 400 (Soziales Entschädigungsrecht)
0721 936 - 70 660 (Kriegsopferfürsorge)
E-Mail

Ansprechstelle für Rehabilitation und Teilhabe - Jugendamt

Junge Menschen, die mit einer seelischen Behinderung leben oder von einer seelischen Behinderung bedroht sind und deren Eltern, aber auch Arbeitgeber und andere Rehabilitationsträger erhalten hier kostenlos, anonym und interessensneutral Informationen und Beratung über

  • Inhalte und Ziele von Leistung und Teilhabe,
  • das Verfahren, um Leistung zur Teilhabe zu erhalten,
  • weitergehende Beratungsangebote.

Die Ansprechstelle für Rehabilitation und Teilhabe des Landratsamtes Karlsruhe unterstützt Sie dabei,  Rehabilitationsbedarf frühzeitig zu erkennen und hilft bei der Antragstellung.

Kontakt

Ansprechstelle für Rehabilitation und Teilhabe - Jugendamt


Postanschrift:
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe

0721 936 - 69 050 (Dienststelle Karlsruhe, Wolfartsweierer Straße 5, 76137 Karlsruhe)
0721 936 - 69 050 (Dienststelle Bruchsal, Am Alten Güterbahnhof 9, 76646 Bruchsal)
E-Mail

Informationen in Leichter Sprache:

Weitere Beratungsangebote: