Seiteninhalt

Glasfaserausbau im Landkreis Karlsruhe wird nun auch vom Bund gefördert

1,78 Mio EUR zugesagt

Der Glasfaserausbau im Landkreis Karlsruhe wird nun auch vom Bund gefördert. „Wir erhalten eine Fördertranche von 1,78 Mio EUR“, berichtete Landrat Dr. Christoph Schnaudigel von der Zusage des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Der Bund fördert 50% der Gesamtkosten, zusammen mit der Kofinanzierung des Landes in Höhe von 40% der Gesamtkosten werden somit 90% gefördert. Verwendet werden diese Gelder für den weiteren Glasfaserausbau in Gewerbegebieten in Waghäusel-Kirrlach und Linkenheim-Hochstetten.

Bewilligt wurden dem Landkreis und den Kommunen von Bund und Land seit dem ersten Antrag im Jahr 2015 insgesamt rund 19,8 Mio EUR, wovon auf das Land Baden-Württemberg ca. 17,6 Mio EUR und auf den Bund: 2,2 Mio EUR entfallen. Konkret abgerufen und geflossen sind an Landesfördermitteln bislang 3,75 Mio EUR. Für das landkreisweite Backbone sind schon fast 100 km Glasfaser neu verlegt und weitere 500 km Glasfaserstrecken angepachtet worden. 3.000 Kunden mit allen Bandbreiten sind auf dem Netz, über 5.000 Hausanschlüsse sind beauftragt. „Wir setzen unseren Weg im Landkreis Karlsruhe fort“, unterstreicht Landrat Dr. Christoph Schnaudigel der dem Bund für die Unterstützung dankt.