Seiteninhalt

Berufliches Bildungszentrum Ettlingen

Kreistag optimiert Planung des zweiten Bauabschnittes

Nachdem im Juli 2019 in einem ersten Bauabschnitt der Ergänzungsneubau der Wilhelm-Röpke-Schule in Betrieb genommen wurde, steht in einem zweiten Bauabschnitt nun der Neubau der Albert-Einstein-Schule mit Cafeteria an. In seiner jüngsten Sitzung vom 30. Januar beschloss der Kreistag Modifizierungen an der Planung: Zu Gunsten besserer Belichtung erhalten die drei Baukörper anstatt eines zweiten Untergeschosses jeweils ein drittes Obergeschoss, die Gebäude werden untereinander durch schmale Brücken verbunden, was kürzere Wege bedeutet und gleichzeitig zwei Treppenhäuser und zwei Aufzüge einspart und durch eine Verstärkung der Geschossdecken kann in den Atrien und Innenräumen größtenteils auf Stützen verzichtet werden. Durch die modifizierte Planung wird eine noch größere Flexibilität im Hinblick auf künftige Schulentwicklungen und Lernumgebungen erreicht. Die Mehrkosten betragen rund 3,6 Mio EUR, wobei die Raumfläche aber um rund 1.000 m² größer wird und verminderte Betriebskosten anfallen. Mit Gesamtkosten von rund 56 Mio EUR wird kalkuliert, wobei die grundsätzliche Förderfähigkeit bereits bescheinigt wurde. Noch im Januar soll die Bauvoranfrage bei der Stadt Ettlingen gestellt und der Entwurf im ersten Halbjahr fertiggestellt werden so dass der Kreistag im November den Baubeschluss fassen könnte.