Seiteninhalt

Sicherheitspolitik in Israel und im Nahen Osten

Sicherheitsexperte Prof. Dr. Dan Schueftan spricht beim Deutsch-Israelischen Freundeskreis im Stadt- und Landkreis Karlsruhe

Mit der Sicherheitspolitik in Israel und im Nahen Osten befasst sich die nächste Veranstaltung des Deutsch-Israelischen Freundeskreis im Stadt- und Landkreis Karlsruhe am Dienstag, 3. März. Mit den anstehenden Wahlen in Israel Anfang März verbinden einige die Hoffnung, dass eine andere Regierungszusammensetzung den Weg zu Verhandlungen und Konfliktlösung im Nahen Osten freimacht. Referent Prof. Dr. Dan Schueftan geht der Frage nach, wie realistisch die Vorstellung sei, der israelisch-arabische Konflikt hänge allein von der israelischen Seite ab und ob nicht auch die Bekämpfung des globalen Antisemitismus über Krieg und Frieden in Nahost mitentscheidet. Er wird zudem auf Fragen zu den Wahlen am 2. März sowie zur aktuellen Sicherheitspolitik Israels eingehen.

Prof. Dr. Dan Schueftan Ph.D., Direktor des Studienzentrums für nationale Sicherheit und Direktor des International Graduate Program für Nationale Sicherheit an der Universität Haifa, zählt zu den einflussreichsten israelischen Experten. Er ist u.a. Berater des Israelischen Nationalen Sicherheitsrats und berät zum Beispiel auch Europäische Regierungen, Nachrichtendienste und Forschungseinrichtungen.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Foyer des Landratsamtes Karlsruhe, Beiertheimer Allee 2. Der Eintritt ist frei.