Seiteninhalt

Schulbauförderung ist bestens angelegte Zukunftsinvestition

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel dankt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann

Bei einem Treffen und Austausch der Landräte mit Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann über bildungspolitische Themen am 27. Februar in Stuttgart hat sich Landrat Dr. Christoph Schnaudigel persönlich für die bereits zugesagte Förderung für die Sanierung der Schulen im Landkreis Karlsruhe bedankt. „Angesichts der riesigen Aufgabe, die Lehr- und Lernbedingungen an unseren beruflichen Schulen und sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren optimal zu gestalten sind die Schulträger auf finanzielle Unterstützung angewiesen, diese Mittel sind bestens angelegte Investitionen in die Zukunft“, versicherte der Landrat. Das Land Baden- Württemberg unterstützt die Sanierungsarbeiten an der Ludwig-Guttmann-Schule in Karlsbad-Langensteinbach mit 5,39 Mio EUR und an der Karl-Berberich-Schule in Bruchsal mit 1,48 Mio EUR. Am Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen steuert das Land für den ersten Bauabschnitt rund fünf Millionen Euro bei; für den zweiten Bauabschnitt wurde die Förderung bereits in Aussicht gestellt.

Ministerin Dr. Susanne Eisenmann, die auch Spitzenkandidatin der CDU für die Landtagswahl 2021 ist, berichtete aus der Landespolitik: „Mir ist es ein sehr wichtiges Anliegen, dass zwischen dem Land und seinen Kommunen in Zukunft wieder eine echte und rundum verlässliche Partnerschaft entsteht. Wir als CDU stehen für starke Kommunen. Als frühere langjährige Bürgermeisterin für Kultur, Schule und Sport der Landeshauptstadt Stuttgart kenne ich die Sorgen und Nöte von Kommunen. Wir werden dafür sorgen, dass sie in Zukunft wieder besser ausgestattet sind.“