Seiteninhalt

Kreistagsausschuss für Umwelt und Technik vergibt Bauleistungen für Schulsanierungen

Eine Reihe von Bauleistungen an Schulen in Trägerschaft des Landkreises hat der Kreistagsausschuss für Umwelt und Technik (AUT) in seiner jüngsten Sitzung am 28. Mai vergeben. Die coronabedingt in der Altenbürghalle in Karlsdorf-Neuthard stattfand.

Den größten Posten mit rund 2,94 Mio EUR machte die energetische Sanierung der Ludwig Guttmann Schule in Karlsbad aus. Im Einzelnen ging es um die Gewerke „Fenster Holz“, „Holzbauarbeiten“, „Gebäudeautomation“, „vorhängende Fassade“, „Elektroinstallationsarbeiten“ und „Heizungsarbeiten“. Die Gesamtmaßnahme ist mit 7,7 Mio EUR veranschlagt und wird mit einer Summe von maximal 5,39 Mio EUR vom Land Baden-Württemberg gefördert.

Des Weiteren stimmte der AUT der Vergabe für eine Lackier- und Trocknungskabine in Höhe von rund 230.317 EUR für das Gewerbliche Bildungszentrum Bruchsal (GBZ) zu. Die bisherige Anlage ist bereits rund 40 Jahre alt und entspricht nicht mehr den heutigen technischen Standards. Auch aus Klima- und umwelttechnischen Gründen macht es Sinn, die Kabine auf den aktuellen technischen Stand zu bringen.

Durch die Erneuerung wird die Nachhaltigkeit des Standortes gewährleistet; neben 50 Schülern kommen auch Auszubildende aus den umliegenden Landkreisen zum Lackierzentrum in das GBZ, um dort unterrichtet zu werden und ihre Prüfung abzulegen.

Das Gremium stimmte zudem der Vergabe der Elektroinstallationsarbeiten für die Innenraumsanierung der Hardtwaldschule Neureut in Höhe von 192.752 EUR zu. Sie umfasst die Bereiche Klassenzimmer, Flure und Verwaltung und ist für den Zeitraum von Juli 2020 bis Juni 2021 vorgesehen. Die Gesamtkosten für die Innenraumsanierung und das bereits beschlossene Interim für ein Jahr belaufen sich auf rund 2,1 Mio EUR.