Seiteninhalt

Landkreis Karlsruhe und Gemeinde Marxzell informieren über COVID-19-Situation

28 Infizierte und ein Todesfall in Marxzeller Seniorenwohn- und Pflegeheim Albtalklinik

18 Bewohner und zehn Mitarbeiter des Seniorenwohn- und Pflegeheims „Albtalklinik“ in Marxzell wurden positiv auf Corona getestet. Ein Bewohner ist im Zusammenhang mit den COVID-19-Infektionen verstorben. Jetzt werden alle weiteren Bewohner und Mitarbeiter getestet. Die Versorgung aller Bewohner ist gewährleistet.

„Das Infektionsgeschehen beschränkt sich bisher auf einen Wohnbereich, in dem 20 Seniorinnen und Senioren leben. Hinweise, dass sich die Infektion weiter in dem Heim verbreitet, gibt es bislang nicht“, informiert der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamtes Dr. Ulrich Wagner. Es muss mit weiteren schweren Krankheitsverläufen gerechnet werden. Vorsorglich wurden vom betreuenden Arzt Karlsruher Kliniken über die Situation informiert. Die Versorgung der Bewohner ist sichergestellt, nachdem Mitarbeiter kurzfristig aus dem Urlaub geholt und die Schichtpläne umgestellt wurden.

Schon vor dem Ausbruch hatte das Heim sein Personal fest einzelnen Wohnbereichen zugeteilt, um im Falle einer Infektion deren Ausbreitung möglichst zu begrenzen. Auch weiterhin erfolgen alle Tätigkeiten zur Pflege mit Schutzausrüstung. Engpässe an entsprechendem Material gibt es nicht. Zusätzlich zu diesen bereits bestehenden Maßnahmen hat die Heimleitung in Absprache mit dem Gesundheitsamt ein Besuchsverbot verhängt.

Für Heimbewohner von stationären Pflegeeinrichtungen und deren Angehörige gab es in Baden-Württemberg seit 1. Juli Lockerungen sowie Erleichterungen für den Regelbetrieb, nachdem im Zusammenhang mit dem Anstieg der Corona-Zahlen im Frühjahr vom zuständigen Sozialministerium sehr strenge Beschränkungen verfügt wurden.

Wie das Virus Eingang in das Pflegeheim gefunden hat und wie es sich weiterverbreiten konnte ist noch nicht klar. „Da das Virus offensichtlich schon ein paar Tage im Haus zirkuliert ist unklar, ob wir noch sicher eine Quelle identifizieren können“, teilt Dr. Ulrich Wagner den derzeitigen Kenntnistand mit.

Gesundheitsamt und Heimaufsicht des Landratsamts stehen mit den Betreibern der Einrichtung und der Gemeinde Marxzell in engem Austausch.