Seiteninhalt

Corona-Verordnung "Absonderung" 

Seit dem 22. Mai gilt in Baden-Württemberg die aktualisierte Corona-Verordnung Absonderung.

Die Verordnung enthält einheitliche Regelungen für Baden-Württemberg, wonach sich Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder sein könnten – das sind Krankheitsverdächtige, positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige sowie die jeweiligen engen Kontaktpersonen der Kategorie I – zum Schutz ihrer Mitmenschen in häusliche Quarantäne begeben müssen. Sie sollten sich also sofort und ohne Umwege nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und dort möglichst keinen Besuch empfangen. Dadurch sollen mögliche weitere Ansteckungen oder Übertragungen besser verhindert sowie eine Entlastung der Gesundheitsämter erreicht werden.

Das Robert Koch-Institut hat seine Empfehlungen zum Umgang mit geimpften Personen aktualisiert. Daher wurden die Corona-Verordnungen Absonderung, Einreise-Quarantäne sowie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen angepasst. Nachzulesen in der entsprechenden Pressemitteilung vom 16. April. 

Für die Coronaverordnung Absonderung gelten folgende Änderungen:

  • Positiv mittels Selbsttest getestete Personen haben sich unverzüglich mittels PCR-Test auf das Coronavirus testen zu lassen.
  • Die Isolationsdauer von positiv getesteten Personen beträgt in allen Fällen 14 Tage.
  • Enge Kontaktpersonen und haushaltsangehörige Personen haben sich mittels Schnelltest oder PCR-Test auf das Coronavirus testen zu lassen. Der Test kann frühestens am fünften und muss spätestens am siebten Tag nach Kenntnisnahme über die eigene Absonderungspflicht durchgeführt werden.
  • Haushaltsangehörige sowie enge Kontaktpersonen von Infizierten unterliegen grundsätzlich einer Absonderungspflicht.
  • Eine Ausnahme gilt für geimpfte Personen sowie für genesene Personen, soweit die Infektion nicht länger als sechs Monate zurückliegt.

Diese Ausnahme gilt nicht für:

  • genesene Personen, wenn beim Primärfall eine besorgniserregende Virusvariante, mit Ausnahme der Variante B.1.1.7, festgestellt wurde und die haushaltsangehörige Person nicht von derselben Virusvariante genesen ist
  • genesene und geimpfte Personen, die zum Zeitpunkt der Kenntnisnahme typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen
  • geimpfte Bewohner/-innen einer stationären Einrichtung für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf
  • geimpfte Patienten/-innen in Krankenhäusern oder Reha-Einrichtungen für die Dauer ihres stationären Aufenthalts;

Hiervon können Ausnahmen von dem zuständigen Gesundheitsamt gemacht werden.

Corona-Verordnung Absonderung und häufig gestellte Fragen und Antworten