Seiteninhalt

FASD - Präventionsnetzwerk „Kein Alkohol in der Schwangerschaft“

Immer noch kommen jährlich circa 12.000 Säuglinge mit alkoholbedingten Schädigungen, den sogenannten fetalen-Alkoholspektrum-Störungen (FASD), zur Welt.

Um die Folgen von mütterlichem Alkoholkonsum in der Schwangerschaft auf Kinder vorzubeugen, wurde ein FASD-Fachkräftenetzwerk mit Unterstützung der Frühen Hilfen, den Suchtberatungsstellen und Gynäkologinnen von der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung e.V. im Landkreis Karlsruhe eingerichtet. Zudem bietet eine FASD-Fachberaterin Präventionsveranstaltungen in Schulen und Fachvorträge an, die über das Budget der Suchtbeauftragten finanziert werden.

Am 27.10.2021 fand ein Fachabend zum Thema „FASD– eine Herausforderung im Alltag“ statt. Gemeinsam mit Expertinnen haben wir uns mit den Fragestellungen beschäftigt:

Was ist FASD?

Wie zeigt sich diese Krankheit? Wie erkenne ich FASD?

Was können wir für die betroffenen Kinder und Jugendlichen tun?

Wie können Frauen unterstützt werden, keinen Alkohol in der Schwangerschaft zu trinken?

Im Anschluss an die Fachvorträge unseres Netzwerks gab es ausreichend Zeit für Fragen und Austausch mit den TeilnehmerInnen.

Teilgenommen haben 25 interessierte Fachkräfte aus unterschiedlichsten Bereichen wie dem Jugendamt, Gesundheitsamt, Adoptionsberatung, freie Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, VertreterInnen der Gemeinden und weitere.

Die Veranstaltung fand online über zoom statt.

Weitere Informationen zu unserem Präventionsnetzwerk und den Kooperationspartnern finden Sie in den angeführten Links und unserem Flyer.