Seiteninhalt

Betreuungs∙stelle

Hier erklären wir:
wie die Betreuungs∙stelle Ihnen helfen kann.

Sie sind:

  • psychisch krank
  • körperlich behindert
  • geistig behindert
 
Personen mit mehrfacher Behinderung
Personen mit mehrfacher Behinderung

Sie können deshalb gesetzliche Sachen
nicht selbst erledigen.
Zum Beispiel:

 
  • •Formulare ausfüllen
Formular ankreuzen
Formular ankreuzen
  • Verträge unterschreiben
Vertrag unterschreiben
Vertrag unterschreiben

Dann brauchen Sie
eine Betreuungs∙person.


 
Hilfe beim Ausfüllen eines Formulares
Hilfe beim Ausfüllen eines Formulares

Das Betreuungs∙gericht bestimmt dann
eine Betreuungs∙person.

Gericht
Gericht

Betreuungs∙personen können sein:

 
  • Verwandte
  • Bekannte
Verwandte eines behinderten Kindes
Verwandte eines behinderten Kindes
  • Ehren∙amtliche Betreuungs∙personen.
    Diese Personen verdienen damit kein Geld.
 
ehrenamtliche Betreuungsperson
ehrenamtliche Betreuungsperson
  • Haupt∙berufliche Betreuungs∙personen.
    Diese Personen verdienen ihr Geld mit gesetzlicher Betreuung.
hauptberufliche Betreuungsperson
hauptberufliche Betreuungsperson
Wenn Sie 18 Jahre oder älter sind.
Und wenn Sie keine Betreuung wollen.
Dann darf das Gericht keine Betreuungs∙person bestimmen.
Keine Betreuung wollen
Keine Betreuung wollen


Aufgaben der Betreuungs∙person:

Die Betreuungs∙person unterstützt Sie.

 
  • Sie erledigt gesetzliche Sachen für Sie.
  • Sie kümmert sich um Hilfe.
    Zum Beispiel:
    • Pflege
    • Fahr∙dienste
    • Hilfe im Haus∙halt.

Aber sie macht diese Arbeiten nicht selbst.

 
Hilfen organisieren
Hilfen organisieren
Wichtig:

Sie können immer selbst entscheiden:
Wann die Betreuungs∙person Ihnen helfen soll.
Sie dürfen immer noch gesetzliche Sachen selbst erledigen.
Aber Sie müssen es nicht.

Entscheidung für eine Betreuung
Entscheidung für eine Betreuung

Aufgaben der Betreuungs∙stelle:

Die Betreuungs∙stelle

  • schlägt eine Betreuungs∙person vor.

  • arbeitet mit dem Betreuungs∙gericht zusammen.
Gericht
Gericht
  • klärt wann Sie Hilfe brauchen.

Zum Beispiel:

  • mit Ihrem Geld
Bank
Bank
  • mit Ihrer Gesundheit
Arzt
Arzt
  • mit einem Heim∙vertrag
Heimvertrag
Heimvertrag

 Beratung und Information

Es kann jedem passieren:
Plötzlich können Sie gesetzliche Sachen nicht mehr selbst erledigen.

Aber Sie können vorher bestimmen:

  • Wer Sie betreuen soll
  • Was man machen soll,
wenn Sie nicht selbst entscheiden können.
Wahl der Betreuungsperson
Wahl der Betreuungsperson

Das bestimmen Sie in einer

1. Vorsorge∙vollmacht

2. Betreuungs∙verfügung

3. Patienten∙verfügung

allgemeine Unterschrift
allgemeine Unterschrift
1. Vorsorge∙vollmacht

Sie bestimmen:
Wer entscheidet für Sie,
wenn Sie selbst nicht mehr entscheiden können.
Überlegung wer für mich entscheiden soll
Überlegung wer für mich entscheiden soll
2. Betreuungs∙verfügung

Sie bestimmen zum Beispiel:

  • Wer soll Sie betreuen
  • Wer soll Sie nicht betreuen
Wahl der Betreuungsperson
Wahl der Betreuungsperson
  • Wo soll man Sie betreuen:
    • Zu Hause
    • Im Heim
Wo möchte ich mich betreuen lassen
Wo möchte ich mich betreuen lassen
3. Patienten∙verfügung

Sie bestimmen:
Was machen

  • Ärzte
  • Pfleger
  • Einrichtungen

wenn Sie es selbst nicht sagen können.

Zum Beispiel:
Sie liegen im Koma.

Arzt
Arzt
Die Betreuungs∙stelle gibt Ihnen Rat und Informationen.
Beratungsstelle allgemein
Beratungsstelle allgemein
Kontakt

Betreuungs∙stelle

Haus
Haus
Besuchs∙adresse
Kriegs∙straße 78
76133 Karlsruhe
Briefumschlag
Briefumschlag
Post∙adresse
Beiert∙heimer Allee 2
76137 Karlsruhe
Telefon
Telefon
07 21 – 936 – 65 88 0
Faxgerät
Faxgerät
07 21 – 936 – 66 99 6
E-Mail
E-Mail
betreuungsbehoerde@landratsamt-karlsruhe.de

Übersetzung, Bilder und Gestaltung: © BEQUA gGmbH, 2021.