Sprungziele
Seiteninhalt

Sprachförderung für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache

Kreisintegrationsstelle weitet das Netzwerk Sprachbildung mit Veranstaltungsreihe aus

Die Kreisintegrationsstelle des Landratsamtes Karlsruhe hat für Fachkräfte, die mit Kindern mit Deutsch als Zweitsprache im Alter von null bis zehn Jahren arbeiten, das „Netzwerk Sprachbildung“ konzipiert. Im Rahmen von Fortbildungen und durch den gegenseitigen Austausch der Netzwerk-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer verbessern die pädagogischen Fachkräfte aus Tagespflege, Kitas und Schulen ihre Sprachförderkompetenz. Aufgrund der positiven Rückmeldungen wird das Netzwerk Sprachbildung in digitalem Format fortgeführt und auf den gesamten Landkreis ausgeweitet.

Um die lokale Vernetzung zu ermöglichen, finden Veranstaltungsreihen zum kindlichen Erstspracherwerb ab dem 12. Oktober für Fachkräfte aus der Region um Bretten und ab dem 11. November aus der Region Ettlingen statt. Für den Raum um Stutensee und Bruchsal finden, aufbauend auf den bereits stattgefundenen Basisveranstaltungen, die vertiefenden Themen „Sprache beobachten, dokumentieren und einschätzen“ am 1. und 6. September sowie „Sprachbildung und -förderung im Alltag“ am 26. Oktober, 23. und 30. November statt. Die Veranstaltungen werden jeweils am Nachmittag online durchgeführt und sind für Teilnehmende kostenlos. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie das Anmeldeformular sind auf der Homepage des Landkreises Karlsruhe zu finden: https://www.landkreis-karlsruhe.de/netzwerksprachbildung.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiterinnen der Bildungskoordination für Migrantinnen, Migranten und Geflüchtete, Pia Goldbach und Janika Litterst unter der E-Mail: amt33.bildungskoordination@landratsamt-karlsruhe.de zur Verfügung.