Sprungziele
Seiteninhalt

Wann muss man sich Sorgen machen?

Depressive Erkrankungen im Jugendalter

Leichte depressive Verstimmungen bis hin zu schweren depressiven Störungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Ein Großteil der Störungen wird oft nicht erkannt und bleibt unbehandelt.

Insbesondere die zu bewältigenden Entwicklungsaufgaben im Rahmen der Pubertät stellen für die Jugendlichen neue Herausforderungen dar. Oftmals befassen sich auch Eltern mit der Frage, ist das noch Pubertät oder muss man sich schon Sorgen machen? Victoria Schäufele, Mitarbeiterin der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Graben-Neudorf, bietet hierzu anlässlich des Welttages zur seelischen Gesundheit 2021, einen Onlinevortrag an.

Der Onlinevortrag findet am Mittwoch, 20. Oktober, um 19 Uhr statt. Um Anmeldung bis zum 11. Oktober wird unter Telefon: 0721/ 936 68600 oder E-Mail: pb.graben-neudorf@landratsamt-karlsruhe.de gebeten.