Seiteninhalt

Nach einem erfolgreichen ersten Projekt unterstützt der Landkreis Karlsruhe beim Bau einer weiteren Schule in Burkina Faso

Die Gemeinschaftsinitiative „1000 Schulen für unsere Welt“ der kommunalen Spitzenverbände liegt dem Landkreis Karlsruhe auch künftig am Herzen. Nach Abschluss des ersten erfolgreichen Schulbauprojektes in Sorgo in Burka Faso nimmt der Landkreis daher an einem weiteren Vorhaben teil und unterstützt den Aufbau einer Grundschule in Damzoussi. Diese Entscheidung begrüßt der Verwaltungsausschuss bei seiner Sitzung am Donnerstag, 25. November, im Kurhaus in Waldbronn. Ziel der Gemeinschaftsinitiative ist es, Menschen durch Bildung eine Zukunft in ihrer Heimat zu ermöglichen und damit die Grundlage zu legen, dass sie als Erwachsene den Lebensunterhalt für sich und die Familie erwirtschaften können.

Der Förderkreis Burkina Faso Rheinstetten e.V. ist im Frühjahr 2021 mit dem neuen Schulbauprojekt in Damzoussi an den Landkreis Karlsruhe herangetreten. Das Dorf liegt im Departement Saponé der Provinz Bazèga im Zentrum von Burkina Faso und hat knapp 500 Einwohner. Die Schülerinnen und Schüler aus Damzoussi gehen derzeit auf unterschiedliche, weit verstreute Grundschulen in anderen Dörfern. Diese sind jedoch in der Regenzeit aufgrund von Überschwemmungen oft nicht erreichbar. Die Kinder können somit über längere Zeit hinweg nicht am Unterricht teilzunehmen. Das soll sich mit dem Neubauprojekt ändern. Geplant sind zwei Gebäude mit je drei Klassen- und einem Lehrerzimmer, sowie Brunnen und Latrinen.

Die Kosten des Projekts liegen bei rund 51.000 Euro und sollen mittels Bürgerspenden und Sponsorengelder gedeckt werden. Darauf will der Landkreis bei Veranstaltungen aufmerksam machen. Erst wenn das notwendige Geld gesammelt ist, kann der Bau beginnen.

Die Umsetzung wird wie bereits beim Vorgängerprojekt von der Stiftung „Fly & Help“ unterstützt. Diese steht wiederum der Gemeinschaftsinitiative „1000 Schulen für unsere Welt“ als Partner zur Seite, plant und beaufsichtigt in Abstimmung mit den Akteuren den Schulbau und liefert Berichte an den Landkreis. Die Stiftung verpflichtet Partnerorganisatoren vor Ort vertraglich dazu, den Bau unter streng vorgegebenen Richtlinien ordnungsgemäß sicherzustellen, so dass der Schulbetrieb nach Abschluss der Bauarbeiten umgehend aufgenommen werden kann. Nachdem die Schule errichtet ist, übergibt die Stiftung diese an die Kommune oder den Träger, welche die Lehrkräfte bereitstellen.

Spenden werden unter folgendem Konto gesammelt:

Empfänger: Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP

Geldinstitut: Westerwaldbank

IBAN: DE 94 5739 1800 0000 0055 50

BIC: GENODE51WW1

Verwendungszweck 1: LRAKA-Burkina Faso

Verwendungszweck 2: Adresse des Spenders