Seiteninhalt

Kinderkrippe Villa Viktoria in Bad Schönborn erhält wiederholt BeKi Zertifikat für bewusste Kinderernährung

BeKi-Referentin / BeKi-Referent für den Stadt-bzw. Landkreis Karlsruhe gesucht

Ein Bewusstsein für gesundes Essen und Trinken beginnt schon im Kindesalter. Daher setzt die Kinderkrippe Villa Viktoria in Bad Schönborn auf einen pädagogischen Ansatz. Hierfür wurde sie am 10. Dezember erneut mit dem BeKi-Zertifikat ausgezeichnet. Dieses ist ein Qualitätsmerkmal für Kindertagesstätten, das die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung und der Ernährungsbildung in den Einrichtungen nach außen hin sichtbar macht. Beim Zertifizierungsprozess werden Kindertagesstätten wie die Villa Viktoria vom Ernährungszentrum des Landratsamtes Karlsruhe über die Landesinitiative „BeKi - Bewusste Kinderernährung“ des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz nachhaltig und individuell begleitet. Für diese Initiative sucht das Ernährungszentrum zusätzliche Referentinnen und Referenten.

Die Sensibilisierung für Essen und Trinken als wichtiges Handlungsfeld der frühkindlichen Bildung und Förderung steht im Vordergrund. Als BeKi-Referentin begleitete auch Cordula Pfaff den Zertifizierungsprozess der Villa Viktoria. Gemeinsam mit Gesa Czolbe, BeKi-Koordinatorin am Landratsamt Karlsruhe, lobten beide die gewissenhafte Ausarbeitung des Abschlussberichts mit den vielen Aktionen, die die Einrichtung veranstaltet hat. Es sei deutlich zu erkennen, dass die Kindekrippe das BeKi-Konzept auch lebe. Beispielsweise wurde ein gemeinsamer Elternnachmittag angeboten, an dem die Teilnehmer Ideen des BeKi-Konzepts umsetzten. Alle Eltern arbeiteten partnerschaftlich mit und nahmen Hinweise und Ideen auf. In naher Zukunft soll ein gemeinsames Kochen angeboten werden. Derzeit finden weitere Aktionen statt. Hierzu zählen unter anderem das EU-Schulfruchtprogramm und die regelmäßige Teilnahme am Tag der Zahngesundheit.  Das BeKi-Zertifikat für die Villa Viktoria gilt bis November 2024. Es kann für weitere sechs Jahre verlängert werden.

Um auch andere Einrichtungen im Stadt- und Landkreis begleiten zu können und das Handlungsfeld Ernährung in deren pädagogischem Profil zu verankern, rekrutiert das Ernährungszentrum weitere Referentinnen und Referenten für die Landesinitiative BeKi, die als freie Ernährungsfachkraft in der Region arbeiten. Zu den Aufgaben zählt die Information von Eltern, das Schulen von pädagogischen Fachkräften in Kita und Tagespflege sowie der Unterricht von Schülerinnen und Schüler. Dabei stehen Freude und Genuss beim Essen, Spaß am Selbermachen und Kenntnisse über Lebensmittel im Mittelpunkt.

Voraussetzung für die Tätigkeit ist eine Berufsausbildung im Bereich Ernährung und/oder Hauswirtschaft, möglichst mit Erfahrung in der Erwachsenenbildung oder Pädagogik. Selbstständiges Arbeiten und Flexibilität in der Zeiteinteilung werden erwartet.

Am 15. Februar 2022 findet für Interessierte eine Informationsveranstaltung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz statt.

Weitere Informationen gibt es unter Tel. 0721-936-88180 oder per Mail an ernaehrungszentrum@landratsamt-karlsruhe.de.