Sprungziele
Seiteninhalt

Bei einem besonderen Sprachkurs des Landratsamtes Karlsruhe können die Mütter Deutsch lernen und die Kinder spielen

Sprachkenntnisse zu haben, bedeutet Teilhabe. Doch für Familien ist das oft nicht leicht zu organisieren. Mit einem zertifizierten Deutschkurs mit begleitender Kinderbetreuung bietet das Landratsamt Karlsruhe in Ettlingen ein Angebot,­­ das beides vereint. Nach dem erfolgreichem Pilotkurs im Jahr 2020, startete Ende des vergangenen Jahres ein weiterer Kurs für Eltern mit kleinen Kindern. Teilnehmerinnen lernen die deutsche Sprache, während ihre Kinder von qualifiziertem Personal betreut werden. 14 Mütter nehmen daran derzeit teil und erwerben Grundkenntnisse, um ihren Alltag in Deutschland selbständig bewältigen zu können. Der Kurs endet im Juni 2022. Anschließend können die Frauen das Sprachniveau A1 gemäß des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) vorweisen.

Das Landratsamt Karlsruhe schuf dieses spezifische Angebot, um den besonderen Bedürfnissen von Frauen mit Flucht- und Migrationserfahrung und deren kleinen Kindern nachzukommen. Die Zusammenarbeit zwischen der Sprachkurskoordination der Kreisintegrationsstelle, dem Jugendamt im Landratsamt, dem Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung (AAW) Ettlingen und dem Tageselternverein Ettlingen ermöglichte den Sprachkurs mit integrierter Kinderbetreuung erst. Hürden wie das Finden von geeigneten Räumlichkeiten und Personal sowie die Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie konnten so überwunden werden. Das Projekt wird finanziert vom Landkreis Karlsruhe, dem Bundesprogramm Kita-Einstieg und dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg.

Die acht Kinder der Teilnehmerinnen sind zwischen ein und zwei Jahren alt und werden in der Kinderstube „Nido“ von qualifizierten Tagesmüttern begleitet und gefördert. Für viele dieser Kinder und ihre Mütter sind der Kurs und sein Rahmenprogramm der erste Kontakt mit einer fremden Betreuung und den familienunterstützenden Strukturen in Deutschland. Das vertrauensvolle und respektvolle Umfeld hilft dabei, das Vertrauen der Familien in die Betreuungsangebote zu gewinnen. Es wird durch Einzel- und Gruppenaktivitäten für die Eltern in der Kinderstube ergänzt. Hier lernen die Familien, die Bildungswege ihres Kindes in Deutschland aktiv mitzugestalten. Zudem werden sie bei der Stärkung der Erziehungskompetenzen und der Vernetzung in ihrer Umgebung begleitet.

Informationen zum Elternsprachkurs gibt die Kreisintegrationsstelle über Mitarbeiterin Novoa Nino unter Telefon 0721 936 77540 und per E-Mail an diana.novoa-nino@landratsamt-karlsruhe.de. Weitere Details sind zu finden unter www.landkreis-karlsruhe.de/Sprachkurskoordination.