Seiteninhalt

'Obst und Garten Aktuell'

Auftaktveranstaltung am 13. Februar im Landratsamt Karlsruhe

Am Mittwoch, 13. Februar bieten die Obst- und Gartenbauvereine im Stadt- und Landkreis Karlsruhe und die Vereine der Gartenfreunde Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Kreisobstbauberatung eine neue Veranstaltungsreihe zu aktuellen Themen aus Obstbau, Garten und Landschaft an. Eröffnet wird die Auftaktveranstaltung mit dem Thema „Genetische Schätze – robuste Apfelsorten für den ökologischen Obstbau und den Streuobstanbau“.  Anna-Sophie Zeiser von der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg berichtet von einem interessanten Züchtungsprojekt mit widerstandsfähigen und alten Apfelsorten. Die Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltungsreihe übernimmt Prof. Dr. Jörg Menzel, Leiter des Dezernats für Umwelt und Technik im Landratsamt Karlsruhe.

Die Veranstaltung findet um 19:30 Uhr im Großen Sitzungssaal im Landratsamt Karlsruhe, Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe, statt. Der Eintritt ist kostenlos. Um Anmeldung bis spätestens 11. Februar unter landwirtschaftsamt@landratsamt-karlsruhe.de wird gebeten.

Mit einem vielfältigen Themenangebot möchten die Organisatoren interessierten Bürgern die Freude am Gärtnern im Hausgarten wecken, mehr Verständnis für die gärtnerische Produktion vermitteln und die Liebe zur Natur vor der Haustür und in der Landschaft stärken. Der Informationstransfer aus Wissenschaft, Beratung und Praxis bietet interessantes Basiswissen und zielgerichtete Fortbildungen. Die Obst- und Gartenbauvereine und die Gartenfreunde engagieren sich überwiegend ehrenamtlich im Obstbau, Gartenbau und der  Landschaftspflege und ermöglichen diese die Veranstaltungsreihe. Das nächste Seminar findet am Mittwoch, 13. März im Landwirtschaftsamt Bruchsal statt. Thema ist Artenschutz und Obstbaumpflege. Es folgen Themen zum biologischen Pflanzenschutz, Gemüseanbau im Hausgarten, pflegeleichte Staudenbeete und vieles mehr.

Weitere Informationen per Mail ute.ellwein@landratsamt-karlsruhe.de oder unter Tel. 0721 936 88200.