Sprungziele
Seiteninhalt
07.06.2024

Ab dem 23. Juni tritt der Landkreis Karlsruhe wieder beim Stadtradeln an

Im Landkreis Karlsruhe geht es ab Sonntag, 23. Juni, beim Stadtradeln wieder um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Drei Wochen lang soll bei der Aktion bis Samstag, 13. Juli, so oft wie möglich das Auto stehen gelassen und auf das Fahrrad umgestiegen werden. In diesem Zeitraum ruft der Landkreis gemeinsam mit vielen weiteren Städte und Gemeinden die Einwohnerinnen und Einwohner, Unternehmen und Kommunalverwaltungen dazu auf, gemeinsam Fahrradkilometer zu sammeln – auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Dabei gelten auch die Entfernungen, die die Radlerinnen und Radler unabhängig von der Aktion zurückgelegt hätten. Im vergangenen Jahr wurden im Landkreis in Summe über 2,2 Millionen Kilometer mit dem Fahrrad oder Pedelec zurückgelegt. Ein Großteil wurde dabei in den kreiseigenen Kommunen gesammelt. Insgesamt haben 10.331 Radfahrerinnen und Radfahrer in 612 Teams teilgenommen.

Erstmals haben die Landkreise Karlsruhe und Rastatt sowie die beiden Stadtkreise Baden-Baden und Karlsruhe den dreiwöchigen Zeitraum koordiniert, so dass dieses Jahr die gesamte Region Mittlerer Oberrhein zeitgleich und zusammen in die Pedale tritt.

Gefördert wird die Aktion Stadtradeln durch die Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. Die Initiative setzt sich für eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur in Baden-Württemberg ein, will den Spaß am Fahrradfahren fördern und so die Menschen dazu motivieren, dieses auch im Alltag ganz selbstverständlich zu nutzen. Unter dem Dach des Landesprogramms MOVERS – Aktiv zur Schule beteiligte sich Baden-Württemberg 2023 erfolgreich mit mehr als 1.000 Schulen am Schulradeln. 2024 findet die Aktion zum zweiten Mal im Rahmen von Stadtradeln statt. Schülerinnen und Schüler sammeln dabei gemeinsam Fahrradkilometer.

Weitere Informationen und die Anmeldung sind online möglich unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-karlsruhe.