Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Suche

Volltextsuche

Landkreis Karlsruhe
Interne Links

Ansprechpartner

Formulare/Downloads

Aktuelles
Gesundheitsschutz
Gesundheitsberichterstattung
Gesundheitsförderung
Begutachtungen
Jugendärztliche Abteilung
Frühe Hilfen
Aids / Geschlechtskrankheiten
Belehrung / Lebensmittel
Heilpraktiker
Gesundheitliche Beratung für Prostituierte
Sozialberatung
Versorgungsmedizinischer Dienst                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Asiatische Tigermücke

Externe Links

Landesgesundheitsamt
Öffentlicher Gesundheitsdienst
Robert-Koch-Institut
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Unabhängige Patientenberatung

Seiteninhalt

Jugendärztliche Abteilung

Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst befasst sich mit der Gesundheitspflege von Säuglingen, Kleinkindern und Schülern (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr). Es geht darum, gesundheitliche Störungen frühzeitig zu erkennen, Wege zur Behebung aufzuzeigen und Entwicklungsstörungen vorzubeugen.
Die Aufgaben werden von Fachärzten für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, einer Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Assistentinnen im Gesundheitsdienst wahrgenommen. Bei den Assistentinnen handelt es sich um Sozialmedizinische Assistentinnen, Krankenschwestern, Kinderkrankenschwestern und Arzthelferinnen.

Wir bieten Ihnen an:

  • Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen zur Früherkennung von Krankheiten, Entwicklungsstörungen und Behinderungen auf der Grundlage des Gesetzes für den öffentlichen Gesundheitsdienst
     
    • Untersuchungen in Kindergärten und Sonderschulkindergärten
    • Einschulungsuntersuchungen (Ziele, Durchführung, etc.)
    • Untersuchungen der Schüler in Schulen und Sprach-/Hör-, Seh-, Lern- und Geistigbehinderte Kinder
    • Projekt "J 1" in einigen 7. Klassen mit Seh- und Hörtestangebot
  • Einschuluntersuchungen - Infobroschüre Einschulung 2017 [PDF: 788 kB]
  • Begutachtungen und Beratungen
     
    • im Rahmen der Eingliederungshilfe für behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche
    • bei Schulversäumnissen/Schulverweigerung
    • zur Krankenhilfe für Asylbewerber
    • zur Feststellung der Beihilfefähigkeit
    • Beratung zu Kurmaßnahmen
    • Beratung zur Entwicklungsförderung im Säuglings-, Vorschul- und Schulalter
    • Beratung der Erzieherinnen zu hygienischen Fragestellungen in Kindergärten ( Wickeln im Kindergarten [PDF: 66 kB] , Tierhaltung im Kindergarten [PDF: 73 kB] , Sonnenschutz im Kindergarten [PDF: 73 kB] ) 
    • Beratung von Eltern, Lehrern, Erzieherinnen und Schülern zu Fragen der Kinder- und Jugendgesundheit (Infoblätter Stifthaltung [PDF: 1 MB] , Farbsinnstörung [PDF: 1000 kB] , linkshändige Kinder [PDF: 1 MB] )
    • Erziehungs- und Familienberatung
    • Sexualmedizinische Aufklärung in Förderschulen (7. - 9. Klassen)
  • Impfstanderfassung und Impfberatung nach Empfehlungen der Ständigen Impfkommission am Robert-Koch-Institut
  • Jugendzahnpflege (Reihenuntersuchungen, Informationsveranstaltungen)
  • Gesundheitsförderung, Anregung von Projekten (z. B. zur Sprach- und Bewegungsförderung)
  • Gesundheitsberichterstattung

Ansprechpartnerin

Frau Dipl.-Med. Katrin Krämer
Leitende Kinder- und Jugendärztin
Beiertheimer Allee 2
76137 Karlsruhe
Telefon:
0721 936-81070

Fax:
0721 936-82999

E-Mail:

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Frühe Hilfen im Gesundheitsamt

Zwei  Familienhebammen und  eine Familien- Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin beraten und unterstützen Schwangere und Familien mit Kindern bis zu drei Jahren. Dabei können auch Hausbesuche durchgeführt werden. Dem Sachgebiet „Frühe Hilfen“ im Gesundheitsamt gehören außerdem zwei Fachärztinnen an.
Die Familien können sich direkt an uns wenden. Die Kontaktaufnahme kann aber auch über Schwangerenberatungsstellen, Kliniken, Ärzte, betreuende Hebammen oder andere Institutionen erfolgen.
Ansprechpartnerinnen