Suche

Volltextsuche

Landkreis Karlsruhe

Seiteninhalt





Projektchöre letztmalig im Landkreis Karlsruhe zu hören - Initiator und künstlerischer Leiter Prof. Dr. Dr. Johann Beichel nimmt Abschied - Abschlusskonzert am 17. September in Hambrücken 18.08.2017 


Nach 17 Jahren und 60 Konzertaufführungen nimmt der Initiator und musikalisch-künstlerische Leiter der Landkreis-Projektchöre Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel Abschied. Das letzte Konzert im Landkreis Karlsruhe findet am 17. September um 19.00 Uhr in der Kirche St. Remigius Hambrücken statt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Bildungs- Jugend- und Sozialarbeit der Gemeinde Hambrücken wird gebeten.

Der 120-köpfige Chor tritt mit den Vokalsolisten Daniela Köhler, Rosemara Ribeiro, Jason Kim, Tomonobu Kurokawa und Florian Kontschak und mit orchestraler Begleitung des Bruchsaler Barockensembles unter der Konzertmeisterin Selma Heider-David auf. Die Zuhörer erwartet ein Genre-Programm mit Lobpreisvertonungen von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Antonio Caldara, Johann Evangelist Brandl, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven. Es beginnt mit dem Duett und dem Schlusschoral aus der Bach-Kantate 137 „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“. Es folgen drei Solo- und Chorsätze aus dem Dettinger Te Deum von Georg Friedrich Händel und das zweichörige Te Deum aus dem letztjährigen Caldara-Programm. Eine besondere Rarität ist das große Te Deum von Johann Evangelist Brandl, der als Hofkomponist in Diensten der Grafen von Schönborn stand. Besonders populär ist das Te Deum KV 141 von Wolfgang Amadeus Mozart; beschlossen wird das Konzert mit dem Opus 48, Nr. 4 von Ludwig van Beethoven „Die Ehre Gottes aus der Natur“, besser bekannt unter seinem Textanfang „Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre“.

Die Projektchöre des Landkreises Karlsruhe wurden 2001 von Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel im Klassikbereich formiert, nachdem zuvor zwei Jahre Gospels und Spirituals gesungen wurden. Die Chorgemeinschaft setzt sich alljährlich aus aktiven Sängerinnen und Sängern zusammen. Viele von ihnen sind Solisten, Mitglieder in Vokalensembles oder singen in anderen Chören, einige haben ausgebildete Stimmen oder sind selbst Chorleiter. Ständiger Begleiter der Karlsruher Projektchöre ist das Bruchsaler Barockensemble, eine Streicherformation, die unter der Leitung von Johann Beichel seit 1985 musiziert.

Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel ist Jahrgang 1949, wurde in Heidelberg geboren, wuchs in Malsch im Rhein-Neckar-Kreis auf und wohnt in Bruchsal. Er lehrt am Karlsruher Institut für Technologie KIT sowie an der Universität Heidelberg im Fachgebiet der Allgemeinen Pädagogik. Daneben ist er Honorarprofessor der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim. Seit 1969 war der Musiker, Sänger und Orchesterleiter auch Chorleiter in Odenheim und Bad Schönborn-Langenbrücken, dann Leiter des Landesjugendgospelchores im Landesmusikrat. Von 1969 bis 1992 war er Direktor der Musik und Kunstschule in Bruchsal und ist seit 1999 musikalisch im Landkreis Karlsruhe engagiert.  

Landkreis-Chor

Ein musikalisches Erlebnis der Extraklasse verspricht das Abschiedskonzert des Landkreis-Projektchores in der Pfarrkirche St. Remigius.

Johann Beichel dirgiert

Mit dem Konzert nimmt der Initiator der Landkreis-Projektchöre Prof. Dr. Dr. Johann J. Beichel Abschied als künstlerisch-musikalischer Leiter.


 

 
Herausgeber: Landratsamt Karlsruhe, Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe, * Postfach 31 47, 76126 Karlsruhe
Ansprechpartner: Martin Zawichowski, Landratsamt Karlsruhe, Pressestelle, (0721) 936-51200, Fax (0721) 936-51599