Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Suche

Volltextsuche

Landkreis Karlsruhe

Seiteninhalt





Landkreis investiert in seine Schulen - Beim Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen sind bereits 92 Prozent der Baukosten ausgeschrieben - Handelslehranstalt Bruchsal schlussgerechnet und Karl-Berberich-Schule Bruchsal in Schulsanierungsfond aufgenommen 06.07.2018 


Die Bauarbeiten am ersten Bauabschnitt für die Erneuerung und grundlegenden Sanierung des Beruflichen Bildungszentrums Ettlingen gehen voran: Nachdem am 2. Mai unter Beisein von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann Richtfest gefeiert wurde, vergab der Ausschuss für Umwelt und Technik des Kreistags (AUT) in seiner jüngsten Sitzung am 5. Juli Bodenbelagsarbeiten, Fliesen- und Plattenarbeiten sowie Tischler- und Metallbauarbeiten für die Türen in Höhe von rund 1,05 Mio EUR. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel informierte über weitere Vergaben im Bereich der naturwissenschaftlichen Fachräume in Höhe von 466.188,77 EUR sowie der Fassaden-Metallbekleidungen in Höhe von 177.064,09 EUR, für die ihn das Gremium zuvor ermächtigt hatte. Damit sind 92% der gesamten Baukosten ausgeschrieben. Das 21,6-Millionen-Euro-Projekt liegt innerhalb des vereinbarten Zeitplanes und des Kostenrahmens.

Positive Nachrichten konnte Landrat Dr. Christoph Schnaudigel auch für die Handelslehranstalt Bruchsal verkünden: Dort wurden im Haus A die noch aus den 1970er Jahren stammenden Fachräume im 3. OG in multifunktionale Räume nach aktuellen pädagogischen Anforderungen mit moderner Labor- und Medientechnik umgebaut und im Zuge der Arbeiten auch die komplette Haustechnik des Geschosses erneuert. Nachdem es gelungen war, den Estrich weitestgehend zu erhalten, spezielle Deckenverkleidungen nicht notwendig waren und Vergaben im Gewerk Rohbau/Abbruch, Maler und Bodenbeläge extrem preisgünstig vergeben werden konnten, konnte die ursprüngliche Kostenschätzung von 2,76 Mio EUR deutlich unterschritten werden. Der AUT erkannte die Schlussrechnung über rund 1,7 Mio EUR an.

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel berichtete weiter, dass die Karl-Berberich-Schule in Bruchsal erfolgreich in den kommunalen Schulsanierungsfond des Bundes und des Landes Baden-Württemberg aufgenommen wurde. 1,48 Mio EUR beträgt der Förderzuschuss, was einer Förderquote von 75,5% entspricht. Neben Brandschutzmaßnahmen und der Sanierung der Sanitäreinrichtungen, der Lüftungsanlage sowie der Außenfassade soll auch eine Erneuerung der Datenverkabelung sowie der Trink- und Abwasserleitungen erfolgen. Bei der aktuellen Fördertranche nicht berücksichtig wurde die Ludwig-Guttmann-Schule in Karlsbad. Auch hier hatte der Landkreis einen Förderantrag für eine umfassende Sanierung der Fassade, Fenster, Sanitäreinrichtungen sowie der Lüftungs-, Brandmelde-, Rauch- und Wärmeabzugsanlage sowie eine Erneuerung des Trink- und Abwassernetzes, der Beleuchtung sowie der Daten- und Telefonanlage in Höhe von 6,95 Mio EUR gestellt. Der Antrag soll in der nächsten Förderrunde im Frühjahr 2019 entschieden werden.

Alle Sonderpädagogischen Bildungseinrichtungen im Landkreis Karlsruhe haben einen hohen Zulauf und eine hohe Anerkennung aufgrund der pädagogischen Ausrichtung.

Baufortschritt_BBZ_Ettlingen1

Wie hier beim Beruflichen Bildungszentrum Ettlingen investiert der Landkreis Karlsruhe in alle beruflichen Schulen und Sonderpädagogische Beratungszentren in seiner Trägerschaft.


 

 
Herausgeber: Landratsamt Karlsruhe, Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe, * Postfach 31 47, 76126 Karlsruhe
Ansprechpartner: Martin Zawichowski, Landratsamt Karlsruhe, Pressestelle, (0721) 936-51200, Fax (0721) 936-51599