Seiteninhalt

Altenhilfefachberatung

Die demografische Entwicklung und die damit einhergehenden besonderen Anforderungen und Fragestellungen älterer Menschen sind eine zentrale sozial- und gesellschaftspolitische Aufgabe. So positiv die Aussicht auf eine höhere und noch weiterhin steigende Lebenserwartung ist, darf nicht übersehen oder gar verschwiegen werden, dass mit zunehmendem Alter die eigene Leistungsfähigkeit nachlässt, die Mobilität eingeschränkt wird und auch das Risiko von Pflegebedürftigkeit zunimmt. Hieraus ergeben sich für ältere Menschen und ihre Angehörigen eine Vielzahl von Fragen

Die Altenhilfefachberatung

  • ist Ansprechpartnerin für alle Fragen der Altenhilfe im Landkreis,
  • arbeitet sehr eng mit den Ansprechpartnern in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen im Landkreis zusammen,
  • steht in kontinuierlichem Austausch mit teilstationären und stationären Pflegeeinrichtungen, mit den Betreuten Wohnanlagen und anderen Organisationen für ältere Menschen im Landkreis und 
  • ist Mitglied im Vorstand des Kreisseniorenrates für den Landkreis.

Diese Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Akteuren und Verantwortlichen gewährleistet gleichermaßen einen kontinuierlichen Erfahrungsaustausch, die Entwicklung notwendiger Angebote sowie deren Weiterentwicklung.

Zentrale Aufgabe der Altenhilfefachberatung ist die Umsetzung der Kreispflegeplanung und deren frühzeitige Fortschreibung. Schwerpunkte bilden dabei insbesondere die Fragen zu altersgerechten Wohnformen sowie pflegerische Angebote in ambulanter, teilstationärer oder vollstationärer Form.