Seiteninhalt

Amt für Mobilität und Beteiligungen

Das Amt ist zum einen zuständig für den öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Karlsruhe, die freigestellten Verkehre bei der Schülerbeförderung und den Werkstattfahrten sowie zum anderen für die wirtschaftlichen Beteiligungen des Landkreises.

Öffentlicher Personennahverkehr

Der Landkreis Karlsruhe ist Aufgabenträger für den öffentlichen Personennahverkehr und in dieser Funktion zusammen mit dem Karlsruher Verkehrsverbund für die Nahverkehrsplanung zuständig.

Ein weiterer Punkt ist die Vergabe, Beauftragung und Finanzierung der Verkehrsleistungen. Hinzu kommt die Abrechnung der Schieneninfrastruktur mit den Städten und Gemeinden sowie den Infrastrukturunternehmen bei den Ausbauprojekten.

Schülerbeförderung und Werkstattfahrten

Die Aufgabe der Schülerbeförderung umfasst sowohl die Organisation der Schülertouren zu den kreiseigenen Schulen wie auch die Kostenerstattung für alle anderen Schulen im Kreisgebiet in kommunaler und privater Trägerschaft.

Ein weiterer Punkt ist die Abwicklung der freigestellten Fahrten zu den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.

Wirtschaftliche Beteiligungen

Der Landkreis Karlsruhe ist an mehreren Unternehmen, die in privater oder öffentlich-rechtlicher Rechtsform geführt werden, beteiligt.

Das Aufgabenspektrum erstreckt sich von regional wichtigen Infrastruktureinrichtungen wie zum Beispiel dem Baden-Airpark, dem Breitbandausbau und der Neuen Messe Karlsruhe, über Gesundheits- und Sozialeinrichtungen wie den Kliniken des Landkreises Karlsruhe und der Beschäftigungsqualifizierungsgesellschaft bis hin zu Entsorgungseinrichtungen wie der Abfallentsorgung und der Tierkörperbeseitigung.

Die Beteiligungsverwaltung unterstützt und überwacht die Beteiligungen unter wirtschaftlichen und organisatorischen Gesichtspunkten.